News

Priester aus Nigeria und Indien drücken in der Fahrschule "Barrierefrei" die Schulbank - 18.05.2011

Am Foto von links: Manfred Schüttengruber, Adamu Thomas (Nigeria), Fahrschullehrerin Farkas Gabriele, Ozougwu Leonard (Nigeria), Amadike Juventus (Nigeria), Pereira Ransom (Indien), Ojene Christian (Nigeria).

Vier nigerianische und ein indischer Priester, die an der katholisch-theologischen Universität in Linz studieren, drückten in St. Isidor die Fahrschulbank, um den landeseigenen Führerschein durch eine österreichische Lenkerberechtigung zu ersetzen. Bei einer Umschreibung des Führerscheins müssten die ausländischen Schüler nämlich etwa sechs Monate auf Berechtigungen und Bescheinigung ihrer Heimatbehörden warten. Im Anschluss daran müssten sie eine praktische Prüfung ablegen.

Unterrichtssprache Englisch
Um die Wartezeit zu verkürzen und um sich mit der österreichischen Gesetzgebung auseinanderzusetzen, beschlossen die fünf Männer, den gesamten österreichischen Führerscheinkurs zu absolvieren. "Der Kurs gestaltete sich äußerst interessant. Zum einen war die Unterrichtssprache Englisch, was für mich als Fahrschullehrer eine große Herausforderung war. Zum anderen verglichen die Kursteilnehmer, die strengen österreichischen Gesetze immer wieder mit den doch nicht so eng ausgelegten Gesetzen ihrer Heimat", schildert Fahrschullehrer Manfred Schüttengruber.

Intensives Lernen ist angesagt
Zurzeit sind die Kursteilnehmer mit intensivem Lernen beschäftigt, da am 25. Mai die Theorieprüfung stattfinden wird. Gleichzeitig wird auch mit der praktischen Ausbildung begonnen, um diese im Juni, nach Abschluss der Theorieprüfung, erfolgreich ablegen zu können. "Wenn alles, wie geplant abläuft, können die ausländischen Priester nach etwa einem Monat intensiver Schulung die Arbeit in den ihnen zugeteilten Pfarren, Ebensee, Sierning, Steyr, Nußdorf und Bad Schallerbach leichter und vor allem mobiler verrichten", so Schüttengruber.



  • Seite drucken
  • Link versenden
  •                                                                         
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Delicious
  • Digg!