News

Wohnbeihilfe-Kürzung ist Maßnahme zur Armutsförderung - 13.12.2011

Mathias Mühlberger, Direktor der Caritas in Oberösterreich.

Das Traurige an der Reform bei der Wohnbeihilfe ist, dass künftig die anrechenbare Wohnnutzfläche reduziert wird. Die Leidtragenden an diesen Sparmaßnahmen sind vor allem Familien mit Kindern, die einen höheren Wohnflächenbedarf haben. Für Mathias Mühlberger, Direktor der Caritas in Oberösterreich, ist es ein Armutszeugnis, dass Einsparungen auf dem Rücken der Ärmsten im Land ausgetragen werden. "Aus unseren Beratungsstellen wissen wir, dass vor allem AlleinerzieherInnen und Familien mit mehreren Kindern am stärksten von Armut betroffen sind. Anstatt alles zu tun, um sie aus der Armutsfalle zu befreien, werden sie nun noch tiefer hineingetrieben", ärgert sich Mühlberger. 

Derzeit leben rund 70.000 Menschen in Oberösterreich in akuter Armut. Diese Menschen kämpfen in ihrem Alltag mit offenen Miet- und Energierechnungen und haben nach Abzug der Fixkosten rund ums Wohnen zum Teil weniger als fünf Euro pro Tag zum Leben übrig. Angesichts dessen muss alles getan werden, für einkommensschwache Haushalte das Grundbedürfnis Wohnen sicherzustellen. Schon jetzt ist der Zugang zu günstigem Wohnraum ein schwieriges Unterfangen. Erstens gibt es zu wenige entsprechende Wohnungen, zweitens sind die Anmietungskosten auch im sozialen Wohnbau für Menschen mit geringem Einkommen oftmals zu hoch. 

"Solange günstiger Wohnraum Mangelware ist, bleibt die Wohnbeihilfe ein dringend notwendiges Instrument zur Armutsbekämpfung", sagt Mühlberger. "Dass man in Zeiten der Finanzkrise sparen muss, ist nicht von der Hand zu weisen. Sparmaßnahmen müssen aber sinnvoll, menschlich und sozial sein. Mit diesen Einsparungen bei der Wohnbeihilfe setzt die Landesregierung den Sparstift bei den Ärmsten an und zeigt ihnen damit die kalte Schulter", so der Caritas-Direktor. 

  • Seite drucken
  • Link versenden
  •                                                                         
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Delicious
  • Digg!