Uganda / Ausbildung in Kotido/Loyoro

Bildung als Rettungsanker

In der Volksschule lernen Mädchen und Buben lesen und schreiben.
In der Volksschule lernen Mädchen und Buben lesen und schreiben. © Caritas Kärnten
previous next
Peter Quendler zu Besuch in der Volksschule
Mittagspause 
Volksschule St. Comboni Primary School
Schüler der Volksschule St. Comboni 
Spielstunde des Kindergartens im Freien
Internatsschüler
Lehrlinge

Pater Wiedemayr und die Caritas Kärnten erbauten ein Ausbildungszentrum für Kinder und Jugendliche in Uganda.

Patin / Pate werden

Die Diözese Kotido liegt im Vergleich zu anderen Regionen Ugandas in Bezug auf Bildung und Fortschritt weit zurück. Die Analphabetisierungsrate beträgt 90 Prozent, die meisten Menschen sind arbeitslos. So gilt es als eine der wichtigsten Botschaften und Aktionen Vorort, den Menschen Aufgaben und Zukunftsperspektiven zu schaffen. Der sich ständig drehende Teufelskreis bestehend aus Bürgerkrieg, Armut und Hunger kann nur durch Bildung gebrochen werden.
So wurde aufgrund des großen Bedarfs der bereits 2004 erbaute Kindergartens St. Mary`s Nursey School im Jahr 2007 erweitert, in dem nun knapp 300 Kinder betreut werden können. Die Kinder kommen morgens um 8, erhalten eine warme Mahlzeit und werden um 12.30 wieder nach Hause entlassen.
Die St. Comboni Primary School lehrt seit 2004 Mädchen und Buben das Lesen, Schreiben und Rechnen und wurde bereits 2006 als anerkannte Schule finanziell von der Regierung übernommen. Mit der Erweiterung der Schule 2007 konnten noch mehr Kinder in die Ausbildung genommen werden. Neben dem Wissen, das vermittelt wird, bekommen die Kinder auch Verpflegung.

Durch die Errichtung eines Internats 2008 wurde es auch Kindern aus entlegenen Regionen möglich, die Schule zu besuchen und eine Ausbildung zu machen.

In den errichteten Räumlichkeiten der Lehrwerkstätten können Jugendliche einen Beruf erlernen: vom Tischler über Mechaniker bis hin zum Schweißer haben hier junge Burschen die Möglichkeit, ein Handwerk bis zum Status des Gesellen zu erlernen. So haben 2008 8 Lehrlinge ihre Ausbildung begonnen. Zwei weitere sind inzwischen erfolgreiche Gesellen und beaufsichtigen gemeinsam mit dem Meister die Schützlinge bei den vielen Aufträgen, die es zu bearbeiten gilt.

  • Seite drucken
  • Link versenden
  •                                                                         
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Delicious
  • Digg!
Sie wollen kinderpate werden?

Unterstützen Sie unsere Kinderprojekte dauerhaft

Sie wollen dieses Projekt unterstützen? Uganda / Ausbildung in Kotido/Loyoro
Helfen Sie den Kindern mit einer Spende von 25 Euro pro Monat.