Detail

Caritas-Familienhilfe: "Wir sind froh, dass es dieses Angebot gibt" - 07.12.11

"Alltagstrott gibt es in meinem Beruf keinen. Ich komme immer zu verschiedenen Familien und das ist jedes Mal aufs Neue spannend und interessant", sagt Nina Eszterhai. Sie ist eine von 11 Familienhelferinnen bei den Mobilen Familien- und Pflegediensten der Caritas für Betreuung und Pflege, welche 2010 in den Bezirken Perg und Freistadt insgesamt 11.922 Betreuungsstunden bei 114 Familien geleistet haben. 

"Wir sind von Tirol nach Pettenbach gezogen. Als damals Miriam, unser drittes Kind, zur Welt kam, holten wir uns erstmals Unterstützung durch eine Caritas-Familienhelferin und waren sofort vollauf zufrieden", erklärt Familienvater Wolfgang Moser. Nach einem weiteren Umzug nach St. Georgen am Walde kam vor eineinhalb Jahren mit Töchterchen Nora das vierte Kind der Mosers zur Welt. Und wieder nahm Familie Moser die Unterstützung der Caritas-Familienhilfe in Anspruch. 

"Wir sind sehr froh, dass es dieses Angebot gibt und greifen in gewissen Stresssituationen gern darauf zurück", erklärt Wolfgang Moser. Vor kurzem musste beispielsweise seine Frau wegen einer Operation ins Spital, die Familienhelferinnen halfen während dieser Zeit und auch nach dem Spitalsaufenthalt Familie und Haushalt zu managen. "Ich komme seit zwei Jahren immer wieder zu Familie Moser. Nicht nur dann, wenn ein Krankenhaus-Aufenthalt der Mutter ansteht, sondern auch, um der vierfachen Mutter im turbulenten Alltag unter die Arme zu greifen.", schildert Familienhelferin Nina Eszterhai, die diesen Beruf seit sechs Jahren ausübt. "In erster Linie beschäftige ich mich mit den Kindern, wir kochen gemeinsam oder gehen hinaus in die Natur, damit Gabi Moser in der Zwischenzeit andere Dinge in Ruhe erledigen kann", so die Familienhelferin. Durchschnittlich betreut sie in einem Monat zwischen sieben und neun Familien in den Bezirken Freistadt und Perg.

60 Jahre Familienhilfe der Caritas-Linz
Die Familienhilfe der Caritas gibt es seit nunmehr 60 Jahren. Die Caritas-FamilienhelferInnen sind für Familien da, wenn sie in einer schwierigen Situation eine helfende Hand brauchen. Sie verfügen über eine entsprechende Ausbildung, um Kinderbetreuung, Pflege und Haushalt übernehmen zu können. Die Dienstleistung wird von den Mobilen Familien- Pflegediensten der Caritas als Kurzzeit- (Einsatzdauer 2 bis 4 Wochen) oder Langzeithilfe (sechs Monate bis zu 3 Jahren) angeboten. Die Kosten sind sozial gestaffelt und richten sich nach dem Familiennettoeinkommen. 

Informationen:
Mobile Familien- und Pflegedienste der Caritas
Bezirke Freistadt und Perg
Lederergasse 11b
4210 Gallneukirchen
Tel. 07235/65875
MO, DI, DO, Fr von 8:00 - 11:00 Uhr
www.mobiledienste.or.at




  • Seite drucken
  • Link versenden
  •                                                                         
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Delicious
  • Digg!