Detail

Unterkunft für AsylwerberInnen in Reichersberg wird in Betrieb genommen - 21.05.12

Das Land OÖ. hat die Caritas beauftragt, die Unterkunft für AsylwerberInnen in Reichersberg nun in Betrieb zu nehmen. Grundlage ist der Rechtsentscheid der OÖ Landesregierung als zuständige Aufsichtsbehörde, dass der Betrieb des Hauses in der geplanten Form genehmigt ist. Ab 29. Mai wird daher mit der Aufnahme der AsylwerberInnen in das Haus begonnen.

Die Auswahl der rund 25 Menschen, die hier für die Dauer ihres Asylverfahrens untergebracht werden, trifft das Land Oberösterreich. Der Caritas wurde zugesichert, dass auf eine gute Durchmischung von Alleinstehenden und Familien geachtet werde.

Die Flüchtlingshilfe der Caritas wird die GemeindebürgerInnen in Reichersberg umgehend über die Ansprechpersonen vor Ort informieren und auch so bald als möglich zu einem Tag der offenen Tür einladen. "Die Pflege eines guten Kontaktes zur Bevölkerung ist uns ebenso wichtig wie die professionelle Betreuung der AsylwerberInnen", so Michael Felder, Regionalleiter der Caritas-Flüchtlingshilfe. Die MitarbeiterInnen der Caritas vor Ort werden daher auch für die Anliegen der Bevölkerung zur Verfügung stehen. "Alles Neue verunsichert, dazu kommt das sehr negativ geprägte Bild von AsylwerberInnen in der Öffentlichkeit", sagt Felder zu den Protesten, die dem Projekt vorangegangenen waren. "Wir sind aber nach wie vor zuversichtlich, dass die Vorbehalte ausgeräumt werden können, wenn das Haus in Betrieb ist und sich die Menschen vor Ort selbst ein Bild von den AsylwerberInnen machen können."


  • Seite drucken
  • Link versenden
  •                                                                         
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • Delicious
  • Digg!