Wirkungsberichte

Das letzte Auffangnetz

Die Zeiten von Corona und Abstand-Halten sind nicht einfach – für keinen und keine von uns. Für manche Menschen sind sie noch ein bisschen schwieriger – Menschen, die in existenziellen Notlagen sind, die nicht mehr wissen, wie sie ihre Miete bezahlen oder Lebensmittel kaufen sollen. Die 12 Caritas-Sozialberatungsstellen helfen, die akute Not zu überbrücken.

 

Weiter

Nur ein Autodach über dem Kopf

Nach der Trennung von ihrem Mann und dem Verlust ihres Jobs beschloss Roswitha Sasima der Oberpfalz den Rücken zu kehren. In ihrer früheren Heimat Linz wollte sie einen Neuanfang wagen. Dass sie dabei auf der Straße landete, hätte die Mutter von vier erwachsenen Kindern nie gedacht. Mit Willenskraft, der Caritas und anderen Organisationen des Obdachlosen-Netzwerkes schaffte sie den Weg zurück in eine Wohnung, einen Job und zu ihrer großen Liebe,...

Weiter

Ein Platz zum Ankommen

Wer auf der Straße lebt, braucht immer wieder einen sicheren Rückzugsort. Wer eine Wohnung hat, aber keine sozialen Kontakte, braucht Gesellschaft. FRIDA bietet Frauen beides – einen geschützten Raum, in dem Frau einfach Frau sein kann und bekommt, was sie sucht: Ruhe, Rückhalt oder Rat.

Weiter

„Menschen, die motiviert sind, gebe ich eine Chance“

Franchiseunternehmerin Monika Troller aus Helfenberg leistete Pionierarbeit im Ort: Vor zwei Jahren stellte sie die erste Frau aus dem örtlichen Flüchtlingshaus in ihrem SPAR-Markt an. Mittlerweile arbeiten bei ihr vier Frauen mit Fluchterfahrung, die einen positiven Aufenthaltstitel haben oder als Lehrling bei ihr angefangen haben.

Weiter

Wenn die Mama Deutsch lernt

Sie üben Deutsch, knüpfen Kontakte und wissen gleichzeitig ihr Kind gut versorgt. Wenn Frauen zum Mutter-Kind-Kurs ins Integrationszentrum Paraplü kommen, ist dies oft der erste Schritt aus der sozialen Abgeschiedenheit in Richtung Selbständigkeit.

Weiter