Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Zehn Jahre LaufWunder der youngCaritas!

19.05.17

In Oberösterreich setzen heuer 5.800 Kinder und Jugendliche aus 33 Schulen ein Zeichen der Solidarität. Sie schwitzen für den guten Zweck und sammeln beim LaufWunder der youngCaritas dank privater Sponsoren Spendengelder. Das so „erlaufene“ Geld spenden die SchülerInnen Caritas-Projekten, die Menschen in Not unterstützen. Am Freitag, 19. Mai, fiel der Startschuss für das LaufWunder in der Volksschule 43 in Linz. Die SchülerInnen drehten mit großem Durchhaltevermögen ihre Runden, um möglichst viel Geld für die Kinder mit Beeinträchtigung, die in der Caritas-Einrichtung St. Isidor wohnen, zu sammeln.

Bevor die VolksschülerInnen ihre Laufschuhe schnürten, kamen die youngCaritas-Mitarbeiterinnen an die Schulen. Sie machten die Kinder auf soziale Themen wie Armut, Hunger oder das Leben mit Beeinträchtigung aufmerksam und informierten über die Hilfe der Caritas im In- und Ausland. Die Schulen entscheiden selbst, welches Projekt sie unterstützen möchten. Die SchülerInnen der VS 43 entschieden sich für St. Isidor zu laufen, einer Caritas-Einrichtung in Leonding, wo Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung leben und gefördert werden. Das Ziel, den Kindern mit dem Laufen helfen zu können, motivierte die VolksschülerInnen gewaltig. Sie kämpften Runde um Runde. Denn je mehr Runden sie laufen, desto mehr Geld gibt es von ihren Sponsoren.

Caritas OÖ-Direktor Franz Kehrer, MAS: „Auch die zehnte Auflage des LaufWunders zeigt es deutlich: Der Wille zu helfen weckt oft ungeahnte Kräfte in uns. Ich bedanke mich bei allen SportlerInnen, dass sie durchhalten und laufend, die Welt ein Stück besser machen.“
VS 43-Direktorin Sigrid Mokry ist begeistert, was „ihre“ Kinder im wahrsten Sinne des Wortes in Bewegung gesetzt haben: „Die Kinder leisten nicht nur Beeindruckendes beim LaufWunder, sondern machen dabei eine ganz wichtige Erfahrung: Helfen macht Spaß!“

Österreichweit nehmen heuer 25.000 junge TeilnehmerInnen aus Schulen, Kindergärten, Vereinen und Pfarren am Jubiläums-LaufWunder der youngCaritas teil.

 

Bereits „gelaufene“ Schulen und unterstützte Projekte (Stand 19. Mai 2017):

Linz

VS Europaschule Linz: St. Isidor – Caritas für Menschen mit Behinderungen

Borg Honauerstraße: Weißrussland – Hilfe für krebskranke Kinder

VS 43 Linz: St. Isidor – Caritas für Menschen mit Behinderungen

Bezirk Urfahr-Umgebung

VS Alberndorf für Weißrussland – Hilfe für krebskranke Kinder

Fachschule Bergheim, Feldkirchen: Lerncafé – kostenlose Lern- und Nachmittagsbetreuung in OÖ

Bezirk Steyr-Land

NMS Losenstein

NMS Weyer: Bildung für Roma-Kinder in Rumänien

VS Weyer: Krisenwohnen – Zuflucht, wenn das Dach über dem Kopf fehlt in OÖ

BBS Weyer: Schulprojekt im Kongo

VS Gaflenz

Bezirk Perg

VS Windhaag bei Perg: Krisenwohnen – Zuflucht, wenn das Dach über dem Kopf fehlt in OÖ

VS Katsdorf: Krisenwohnen – Zuflucht, wenn das Dach über dem Kopf fehlt in OÖ

Bezirk Gmunden

NMS Scharnstein: Kinder-Tageszentrum in Rumänien

VS Mühldorf in Scharnstein: Lerncafés – kostenlose Lern- und Nachmittagsbetreuung in OÖ

Bezirk Linz-Land

NMS Neuhofen/Krem: Weißrussland – Hilfe für krebskranke Kinder

Pfarre Neuhofen an der Krems: Bildung für Roma-Kinder in Rumänien

VS Kronstorf: Krisenwohnen in OÖ - Zuflucht, wenn das Dach über dem Kopf fehlt

Bezirk Kirchdorf

NMS Molln: Weißrussland – Hilfe für krebskranke Kinder

Bezirk Ried

NMS Taiskirchen: St. Isidor – Caritas für Menschen mit Behinderungen

NMS St. Martin im Innkreis: Weißrussland – Hilfe für krebskranke Kinder

Bezirk Freistadt

VS/NMS Rainbach im Mühlkreis: Bildung für Roma-Kinder in Rumänien

Bezirk Eferding

NMS Prambachkirchen – St. Pius, Caritas für Menschen mit Beeinträchtigung

 

Weitere Informationen und Bilder zum LaufWunder finden Sie auf der Website der youngCaritas: ooe.youngcaritas.at