Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Caritas-SPEISEWAGEN: Mit dem Food-Truck mittendrin in der Gesellschaft

19.06.18

„SPEISEWAGEN“ heißt das neue Ausbildungs-Projekt, bei dem Jugendliche und junge Erwachsene mit Beeinträchtigung gemeinsam mit Koch Dieter Thalhammer den Kochlöffel schwingen. Das österreichweit einzigartige Konzept bereichert die Kochausbildung der Caritas in Linz, wo die 15- bis 30-Jährigen auf den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Am 20.6.2018 wurde der SPEISEWAGEN am Linzer Martin Luther Platz erstmals öffentlich präsentiert.

„Die Jugendlichen erhalten mit dem SPEISEWAGEN ein zusätzliches kreatives Lernfeld, wo sie ihre Fähigkeiten einbringen können. Der Food-Truck ermöglicht ihnen tatsächlich „mittendrin“ in der Gesellschaft zu sein. Die Begegnung am „SPEISEWAGEN“ fördert so ganz unkompliziert Integration“, sagt Franz Kehrer, MAS, Direktor der Caritas OÖ. „Denn das ist ein Grundprinzip unserer Arbeit: Menschen in ihren Fähigkeiten zu stärken und sie dabei zu unterstützen, ein möglichst selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. Ein Leben in der Mitte der Gesellschaft.“

Das unmittelbare Feedback, das die Jugendlichen im Umgang mit den KundInnen erhalten, ist besonders wertvoll. „Es bringt die persönlichen Stärken, aber auch Schwächen zum Vorschein, an denen wir in der Ausbildung genauso arbeiten“, sagt Ausbildungs-Koch Dieter Thalhammer von der Caritas OÖ. Es fahren immer zwei Jugendliche mit, die die Speisen in der Lehrküche in St. Elisabeth in Linz vorbereiten und dann vor Ort frisch zubereiten und ausgeben. Alle zwei Monate wechselt das Team. Beim Kochen achtet die Caritas auf die Umwelt. „Wir verwenden saisonale Produkte und beziehen hauptsächlich Produkte aus der Region“, sagt Koch Thalhammer. Bei den zwei Mittags-Menüs um 6,90 Euro gibt es immer eine vegetarische Variante.
„Die Jugendlichen sind mit großer Begeisterung und vollem Elan dabei – sie sind stolz, ihre Kochkünste in dieser ,hippen‘ Art und Weise präsentieren zu können. Und von den Gästen an unserem SPEISEWAGEN haben wir bislang viel Beifall geerntet“, freut sich Mag. (FH) Roman Braun-Hüttner, Leiter der Abteilung „Ausbildung“ der Caritas für Menschen mit Behinderungen, der die Idee zu dem Projekt hatte. Nicole Mliko (18) aus Steyr, die als erste Schülerin im Food-Truck arbeitet, sagt: „Es macht Spaß, nicht immer nur in St. Elisabeth zu sein, sondern auch draußen.“ Ihr Kollege Michael Schmiedbauer (17) aus Alkoven findet es „super“, in so einem kleinen Team zu arbeiten: „Da hat man den Lehrer fast für sich allein.“

Mittagsverpflegung und Event-Catering.

Der SPEISEWAGEN ist im Linzer Zentralraum zur Mittagszeit an verschiedenen Standplätzen zu finden und bietet wechselnde Mittags-Menüs an. Derzeit steht er zum Beispiel jeden 1. Und 3. Dienstag im Monat von 11.30 bis 13.30 Uhr am Domplatz. „Wir sind noch auf der Suche nach weiteren Standplätzen und freuen uns, wenn wir ein Angebot erhalten. Gerne kommen wir auch zu Firmen auf das Betriebsgelände“, sagt Mag. (FH) Roman Braun-Hüttner. Der SPEISEWAGEN kann auch für kleinere Events (bis zu 100 Portionen) gebucht werden. Beim Soulfood-Festival von 28. bis 30. Juni am Domplatz in Linz wird der Food-Truck der Caritas ebenfalls vertreten sein.

Ermöglicht wurde das Projekt durch eine Anschubfinanzierung des „Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort“ und einer großzügigen Privatspende. „Wir bedanken uns sehr herzlich für diese großartige Unterstützung und das Vertrauen in unsere Arbeit! Außerdem bedanken wir uns bei der Firma Humer-Anhänger für ihr Entgegenkommen – wir konnten dadurch den Truck mieten“, so Caritas-Direktor Kehrer. Alle Einnahmen werden reinvestiert. Ziel ist, dass sich das Projekt durch den Erlös selbst finanziert.

Die aktuellen Standplätze und Menüs sind immer unter www.speisewagen-caritas.at zu finden.

  • Mag.a Maria Sumereder und Dr.in Gertraud Assmann, Bischofsvikar Präl. KonsR. Mag. Mittendorfer Maximilian und Mag.(FH) Roman Braun-Hüttner

    Mag.a Maria Sumereder und Dr.in Gertraud Assmann, Bischofsvikar Präl. KonsR. Mag. Mittendorfer Maximilian und Mag.(FH) Roman Braun-Hüttner

  • Abteilungsleiter Roman Braun-Hüttner, Michael, Caritas-Mitarbeiterin Christina Pamer-Janneh, Caritas-Direktor Franz Kehrer, Nicole und Speisewagen-Koch Dieter Thalhammer

    Abteilungsleiter Roman Braun-Hüttner, Michael, Caritas-Mitarbeiterin Christina Pamer-Janneh, Caritas-Direktor Franz Kehrer, Nicole und Speisewagen-Koch Dieter Thalhammer