Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

„Ich mach was!“ - Neue youngCaritas Kampagne

16.07.18

wirtunwas

Neue youngCaritas Kampagne ruft Jugendliche zu sozialem Engagement auf

„Manche Menschen behaupten, in unserer Welt ist alles schlecht.“ „Manche Menschen glauben nicht an ein friedliches Miteinander.“ „Manche Menschen meinen, du bist zu klein, um etwas zu bewegen.“

Vorurteilen wie diesen will die neue Imagekampagne der youngCaritas entgegentreten. Mit der Unterstützung von engagierten Jugendlichen wurden Videoclips produziert, die wichtige Probleme unserer Zeit über die sozialen Medien thematisieren: Gewalt, Solidarität, Ausgrenzung, Fake News und fehlende Chancen für junge Menschen. Die klare Botschaft der Testimonials: „Wir sehen das anders, wir machen was!“ In einer Zeit großer gesellschaftlicher Umbrüche und Herausforderungen seien viele Menschen unsicher und hätten das Gefühl, nichts bewirken zu können. Die Kampagne will junge Menschen zwischen 14 und 30 Jahren für die Arbeit der youngCaritas begeistern. Denn jedes Engagement, auch wenn es nur im Kleinen ist, kann etwas bewirken.

Die youngCaritas ist die Anlaufstelle für junge Menschen, die sich mit sozialen Themen auseinandersetzen, sich engagieren oder die Caritas und ihre vielfältigen Aufgaben kennenlernen wollen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Gutes tun und dabei Spaß haben wollen, finden bei der youngCaritas ein vielfältiges Angebot.

Angebote in der Diözese Linz sind unter ooe.youngcaritas.at zu finden.

Die Kampagne läuft bis Ende August auf youtube und facebook. Ermöglicht wird dies durch eine Kooperation mit der Erste Bank und Sparkassen, die in diesem Bereich die youngCaritas unterstützen.