Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

12.000 Euro für Caritas-Projekt eingelocht

10.05.19

Den guten Zweck unterstützten u.a. (von links): Dipl. Ing. Heiner Popper (Ehrenpräsident Linzer Golfclub Luftenberg), Johann Lehner (Siemens AG Österreich), Caritas OÖ-Direktor Franz Kehrer, MAS, Mag.a Stefanie Hauft-Kaiserseder (Projektleiterin MEANDER) und Bernhard Gauder (Caritas-Abteilungsleiter Spezielle Dienste).

Mit einem großartigen Ergebnis ging am Samstag, 4. Mai, das traditionelle Charity-Golfturnier der Caritas OÖ im Linzer Golfclub Luftenberg zu Ende. Rund 12.000 Euro konnten für das Gesundheitsförderungsprojekt MEANDER erspielt werden. Das Caritas-Projekt MEANDER bietet Familien mit beeinträchtigten Kindern eine psychologische Beratung und Betreuung an.

Das Caritas-Projekt MEANDER ist betroffenen Müttern und Vätern eine „Tankstelle für die Seele“ und begegnet Ängsten und Sorgen der Familien mit professioneller Unterstützung. Um die Finanzierung des Projekts sicherzustellen, schwangen wieder 92 GolferInnen im Linzer Golfclub Luftenberg die Schläger. Sie ließen sich vom schlechten Wetter nicht abschrecken und bewiesen: Wenn Engel reisen – oder golfen – wird sich das Wetter weisen. Erst nach dem Turnier kam stärkerer Regen auf.

Viele Sponsoren, allen voran Hauptsponsor Siemens, unterstützten wie jedes Jahr das Projekt. Johann Lehner von Siemens: „Als Unternehmen ist es uns ein persönliches Anliegen, Sozialprojekte zu unterstützen. Der persönliche Bezug zur Caritas, zu den Personen, die hinter dem Projekt MEANDER stehen, ist uns wichtig. Ich habe schon persönlich Familien kennengelernt, die durch das Projekt Meander unterstützt worden sind und weiß, wohin das Geld kommt.“

Bernhard Gauder, Leiter der Abteilung Spezielle Dienste bei der Caritas OÖ: „Das Land OÖ finanziert das Projekt zu einem Teil. Durch Spenden ist es möglich, dem hohen Bedarf an Angeboten eher gerecht zu werden. Wir bedanken uns daher bei allen SpenderInnen, die uns unterstützen und freuen uns, dass sie jedes Jahr beim Golfturnier einen spannenden und lustigen Tag erleben können.“
Caritas-Direktor Franz Kehrer: „Ich bedanke mich bei den Sponsoren und Veranstaltern: Mit dem Charity-Golfturnier setzen wir jedes Jahr auch ein wichtiges Zeichen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Sorge füreinander.“

DI Heiner Popper, Ehrenpräsident des Linzer Golfclubs Luftenberg, setzte sich auch bei der 17. Ausgabe des Golfturniers für den reibungslosen Ablauf ein: „Ich kümmere mich gerne um die Organisation und die Sponsoren, weil ich weiß, dass damit Familien geholfen wird.“

Nationalrat Mag. Klaus Fürlinger war in Vertretung des Landeshauptmanns dabei: „Es gibt nichts Schöneres, als Kinder zu haben. Es ist toll, sie zu unterstützen. Kindererziehung gestaltet sich aber manchmal auch als Sisyphosarbeit. Bei manchen Familien mit Kindern hört der Stein nie auf, runterzurollen. Sie haben es schwerer. Hier ist es besonders wichtig, zu unterstützen.

Ein Highlight des Tages war die abendliche Tombola, bei der die Gäste zahlreiche hochwertige und exklusive Preise gewinnen konnten.