Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Anmeldestart zur ersten cityChallenge der youngCaritas

14.06.19

Jugendliche mit cityChallenge Logo

Junge Menschen erkennen soziale Ungerechtigkeiten schnell und möchten am liebsten gleich handeln. Soziale Themen interessieren sie und sie wollen Hintergründe und Zusammenhänge verstehen. So die Erfahrungen der youngCaritas, die deshalb im Herbst die erste österreichweite cityChallenge ins Leben ruft: Einen Projekttag, an dem sich Jugendliche interaktiv mit sozialen Fragen auseinandersetzen können.

Offene Türen für Jugendliche

Caritas Einrichtungen öffnen am 29. Oktober 2019 für 12-19-Jährige die Türen und fordern jungen Menschen zu sogenannten „Challenges“ auf. Die TeilnehmerInnen werden animiert, gruppenweise mit Menschen in Not in Interaktion zu treten, sich in Gesprächen mit ExpertInnen der Caritas Wissen anzueignen oder durch konkrete Aktionen Probleme anzugehen. Der Kreativität sind beim Lösen der Challenges keine Grenzen gesetzt.

Soziales Engagement hautnah erleben

„Die youngCaritas sensibilisiert Jugendliche für solidarisches Handeln und die Bedürfnisse von Menschen in Not. Die Jugendlichen haben bei der cityChallenge die Möglichkeit, einerseits konkretes Wissen zu erarbeiten und andererseits die Wirkung von sozialem Engagement hautnah zu erleben. Ich lade alle Interessierten sehr herzlich ein, sich das nicht entgehen zu lassen“, so Caritas Präsident Michael Landau.

Anmeldestart für Schulklassen und Jugendgruppen

Sind alle Aufgaben der cityChallenge erfolgreich absolviert, werden die TeilnehmerInnen zu “OpenminderInnen” gekürt und erhalten eine Urkunde. Unterstützung bei der Umsetzung der cityChallenge erhält die youngCaritas von der Erste Bank und Sparkassen #glaubandich. Ab heute, 14.06.2019, können sich interessierte Schulklassen und Jugendgruppen für die cityChallenge anmelden: www.citychallenge.youngcaritas.at

Das ist die cityChallenge in OÖ

In Oberösterreich wird der 29.10. als Starttag für ein cityChallenge-Monat genützt. Stattfinden werden die cityChallenges in Linz und bei Bedarf auch in Wels. Einen Monat lang werden Schulen die drei Stationen „sehen“, „helfen“ und „drüber reden“ ausprobieren und dabei ein vorerst geheimes Projekt unterstützen. Mitmachen ist hier bis 29. November 2019 möglich.