Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

„Braunauer Tafel“ bittet um Überbrückungshilfe mittels Gutscheinen

09.04.20

Die Brauner Tafel ist bis 18. April geschlossen. Bis dahin wird um Unterstützung mittels Lebensmittel-Gutscheinen gebeten.


Die
Initiative „Braunauer Tafel“ versorgt wöchentlich rund 150 Menschen. Die Tafel holt gespendete und qualitativ einwandfreie Lebensmittel bei Geschäften in und um Braunau ab und verteilt diese kostenlos an Bedürftige. Durch die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen wurde die Lebensmittelausgabe vorübergehend eingestellt. Um die Zeit bis zur Wiedereröffnung der Tafel zu überbrücken, vernetzt Eva Frauenberger von der RegionalCaritas Braunau jene, die helfen möchten mit jenen, die Hilfe brauchen.


Die Not trifft in Krisenzeiten immer jene am härtesten, die auch sonst in Armut leben. Durch die aktuelle Situation wurde die Brauner Tafel vorerst bis Samstag, 18. April 2020 geschlossen. Um jenen Menschen beizustehen, die auf diese Unterstützung der gespendeten Lebensmittel angewiesen sind, wird nun um Lebensmittelgutscheine gebeten.

Wenn Sie helfen möchten: Bitte besorgen Sie Gutscheine von Lebensmittelgeschäften (10- oder max. 20 Euro-Gutscheine) und werfen Sie diese in der Stadtpfarre Braunau St. Stephan, Kirchenplatz 15, in den grünen Briefkasten. Dieser wird mehrmals täglich geleert und die Gutscheine werden verteilt. 

Wenn Sie Hilfe benötigen und bei der Tafel gemeldet sind kontaktieren Sie die Caritas-Sozialberatung unter +43 676 8776 8102, E-mail: sandra.bergwinkl(at)caritas-linz.at.

Natürlich können sich auch jene melden, die nicht bei der Tafel registriert sind. Im Gespräch, wird dann geklärt, welche existenziellen Notlagen gegeben sind.

Die MitarbeiterInnen der Caritas, der Pfarren und der Tafel Braunau danken für Ihre Solidarität!