Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Rap-Band KGW3 startet Spendenaktion für Corona-Hilfe der Caritas im Ausland

22.07.20

Foto: KGW3

KGW3 mit Rapper "BenJo" Benjamin Gstöttner (Mitte), "DoJo" David Gstöttner (links) und Trompeter "iZ" Isaac Knapp (rechts) veröffentlichten auf YouTube „Quarantäne“, einen nachdenklichen Song zur Corona-Krise. Spenden und Einnahmen der Extended Play kommen der Corona-Hilfe der Caritas im Ausland zugute.

Gesellschaftskritisch und politisch waren die Texte der Rap-Band KGW3 mit Ursprung in Ansfelden schon bisher. Vor kurzem haben sie ihre Playlist um „Quarantäne“ erweitert. Der Song zur aktuellen Coronavirus-Krise soll nicht nur zum Nachdenken anregen, sondern auch anderen Menschen helfen.
Rapper "BenJo" Benjamin Gstöttner, "DoJo" David Gstöttner, "iZ" Isaac Knapp, „MaryJana“ Jana Hehenberger und „Sebo“ Sebastian Scheucher rufen damit zu Spenden an die Corona-Hilfe der Caritas OÖ im Ausland auf.

Auf der neuen Extended Play ‚Siehst du die Welt‘ will KGW3 auf die globalen Probleme aufmerksam machen, die nur als Menschheit gemeinsam bewältigt werden können. „Auch die Corona-Krise gehört dazu, die für uns alle negative Auswirkungen hat. Um auf unsere Worte Taten folgen zu lassen, haben wir beschlossen mit der Caritas OÖ eine Spendenaktion ins Leben zu rufen.

Hier geht's zur Spendenaktion

Alle Spenden und Einnahmen der Extended Play kommen Menschen im Ausland zugute, die von der Corona-Krise meist noch viel schlimmer betroffen sind, als wir selbst“, erklärt Isaac Knapp. In den Partnerländern der Caritas OÖ Auslandshilfe trifft Corona zahllose Menschen mit voller Härte. Die ohnehin schwierige Situation der armutsbetroffenen Bevölkerung in Afrika und Ländern Osteuropas hat sich zu einer humanitären Katastrophe von ungeahntem Ausmaß entwickelt. Es trifft vor allem Menschen und deren Familien, die als Tagelöhner arbeiten und keine Reserven haben. Es trifft die Einsamen, Alten und Kinder, die durch Hunger und Mangelernährung ein Leben lang die Folgen tragen müssen. Das Welternährungsprogramm der UNO rechnet damit, dass sich durch Corona die Zahl der akut Hungernden in diesem Jahr auf 265 Millionen Menschen verdoppeln wird, wenn keine energischen Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Hilfspakete für Menschen in Krisenregionen

KGW3 will mit der Spendenaktion einen Beitrag leisten. „Schon um 20 Euro kann einer notleidenden Familie in einer Krisenregion mit einem Hilfspaket mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln geholfen werden“, sagt Isaac Knapp.

Für den neuen Song „Quarantäne“, den sie im Lockdown aufgenommen haben, haben die Musiker die eigenen vier Wände nicht verlassen. Auch für den Videodreh sind sie Zuhause geblieben. Bei KGW3 prallen unterschiedliche Musikrichtungen aufeinander, unter anderem Drum and Bass, Rap, Hip-Hop, Blasmusik und Jazz. Die Musiker nennen ihren Stil schmunzelnd „Drum-and-Brass-Rap“.

Infos zur Band:

KGW3 hat sich im Sommer 2018 auf Initiative des Trompeters Isaac Knapp alias iZ formiert. Zur Gruppe gehören auch noch „Benjo“ Benjamin Gstöttner und „DoJo“ David Gstöttner. Eine sogenannte „Gang“ mit circa 20 Freunden unterstützt das Projekt.

Mehr dazu gibt es auch auf den Social Media-Kanälen der Band:

Instagram: www.instagram.com/kgw3.music/?hl=de

Facebook: www.facebook.com/kgw3.music/?ref=page_internal

YouTube: www.youtube.com/watch?v=vvNaV-jVK5g

Website: www.kgw3.at