Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Lange Nacht der Kirchen am 28. Mai: Caritas mit dabei zum Thema Frauenarmut

25.05.21

Nach einer Corona-Pause findet die Lange Nacht der Kirchen am 28. Mai 2021 wieder statt – unter dem Motto „Heuer sicher anders“. Offene Kirchenräume und Angebote im öffentlichen Raum laden – unter Wahrung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen – zum Innehalten und Genießen ein.

 

Die Lange Nacht der Kirchen ist zurück: Nach einer coronabedingten Pause möchten die christlichen Kirchen zum 15. Mal mit dem ökumenischen Event am 28. Mai 2021 ein kräftiges Lebenszeichen geben. Gleichzeitig soll mit neuen Veranstaltungsformaten und Präventionskonzepten der Corona-Situation Rechnung getragen werden. 

Offene Kirchenräume 

Die Kirchen präsentieren sich als offene Räume für Stille und Gebet, in denen spirituelle Impulse angeboten werden. Auftakt zur Langen Nacht der Kirchen in Linz ist um 18.15 Uhr die traditionelle ökumenische Vesper im Mariendom mit VertreterInnen der neun christlichen Kirchen. 

In der Kirche der Barmherzigen Brüder laden Stationen zum Thema „Frauenarmut“ zum Nachdenken und Mitmachen ein. Gestaltet wurden sie vom Arbeitskreis „Kirche wirkt in der Gesellschaft“, der Betriebsseelsorge Linz-Mitte, dem Welthaus Linz und der Caritas OÖ: 

Frauen(ar)mut - Reichtum und seine Nebenwirkungen

Frauen werden in unserem System für gleiche Arbeit schlechter entlohnt, stoßen an gläserne Decken und sind besonders von Altersarmut betroffen - das ist ein offenes Geheimnis. Wir möchten an diesem Abend mit Ihnen den Puls der Gesellschaft messen und die Situation von Betroffenen ausleuchten. Aber Vorsicht: Sie werden lachen, jetzt wird es ernst!

Ruhen Sie sich in der sozialen Hängematte aus. Testen Sie, wie gemütlich es wirklich ist, in ein Netz aus Hilfe und Aktivierung zu fallen. Begehen Sie die Stationen des Frauenkreuzweges, knüpfen Sie an einem neuen sozialen Netzwerk mit, lauschen Sie verschiedenen Stimmen zum Thema – und was die Kabarettistin Dominika Meindl dazu zu sagen hat!
Wir laden Sie ein, nehmen Sie (An)teil am Geschehen und lassen Sie sich inspirieren. Info: https://www.langenachtderkirchen.at/termin/frauenarmut-reichtum-und-seine-nebenwirkungen/


Ebenso möchten wir zur Spirituellen Feier von 17.00 - 17:75 Uhr einladen. In diesem spirituellen Impuls ist man auf der Suche nach mutigen Frauen, die für uns ein Vorbild sein können, die Herausforderungen des Lebens zu meistern. Sie sollen dazu inspirieren, mutige Frauen auch in unserem Leben zu entdecken und zu würdigen. https://www.langenachtderkirchen.at/termin/spirituelle-feier/ 

 

Das Detailprogramm zu den Angeboten in der Langen Nacht der Kirchen in ganz Oberösterreich und Informationen zu den Corona-Präventionsmaßnahmen finden sich unter www.langenachtderkirchen.at/linz. 

 

Heuer auch virtueller Besuch möglich

In ganz Österreich beteiligen sich an der Langen Nacht der Kirchen mehr als 300 Kirchen mit Programmpunkten in realer oder virtueller Form. Etliche Angebote aus den teilnehmenden Bundesländern können auch virtuell besucht werden: Am 28. Mai ist ab 18.00 Uhr das Online-Programm über die Website der Langen Nacht der Kirchen www.klangenachtderkirchen.at verfügbar. Es wird auch über den Abend hinaus für längere Zeit abrufbar bleiben. Zu beachten ist, dass für manche Online-Veranstaltungen eine Anmeldung notwendig ist. Alle wichtigen Infos dazu sind in der Veranstaltungsbeschreibung zu finden.