Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Olympiasieger Markus Allerstorfer in St. Pius empfangen

22.10.07

Markus Allerstorfer nahm an den Special-Olympics-Weltsommerspielen in Shanghai von 28. September bis 11. Oktober 2007 teil. Als Schwimmer erreichte er in seiner Leistungsklasse im 25 Meter-Brust-Bewerb die Bronzemedaille und gewann im 50 Meter-Freistil-Bewerb die Olympische Goldmedaille.

„Der schönste Moment war die Siegerehrung, die Überreichung der Goldmedaille“, sagte Markus beim Empfang am 17. Oktober in St. Pius. Seine Freunde und die MitarbeiterInnen von St. Pius ehrten ihn mit Musik, Transparenten, kleinen Willkommensgeschenken und viel Beifall!

Bei seiner Rückkehr wurde er von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am Flughafen in Empfang genommen, später fand noch ein Empfang bei Bundespräsident Dr. Heinz Fischer in Wien statt. 

Markus Allerstorfer ist seit zehn Jahren bei der Schwimmgruppe in St. Pius. Er trainiert zur Zeit (gemeinsam mit der Schwimmgruppe St. Pius) jeden Freitag im Hallenbad Ried. Zur besonderen Vorbereitung auf die Special-Olympics-Weltsommerspiele hatte er einen privaten Trainer, der selbst als Triathlet aktiv ist.

Bei vielen Veranstaltungen (OÖBSV und Special Olympics) war Markus Allerstorfer bereits am Start. Die Teilnahmekarte für Shanghai löste Markus Allerstorfer bei den Special-Olympics-Sommerspielen 2006 in Kapfenberg. Dort nahm er an den Bewerben 50 Meter Freistil, 50 Meter Rücken und 100 Meter Brust, sowie an der 4 x 50 m Staffel erfolgreich teil. Die 50 Meter Brust auf der Kurzbahnstrecke konnte Markus Allerstorfer in seiner Leistungsklasse sogar gewinnen.