Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Wait and go

21.02.08

Naxhije (17) wird abgeholt, mitten aus dem Unterricht in der Schule. Im Polizeiwagen wartet schon ihre Familie; ihr kleiner Bruder, die Eltern. Ihre Freundin Karin läuft ins Dorf, versucht ihren Vater, der Bürgermeister der Gemeinde ist, zu alarmieren. Er hatte versprochen, der Familie zu helfen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt...

So beginnt der 6-minütige Film der Klasse 7B (“seven.bee”) des Europagymnasiums Baumgartenberg. Die SchülerInnen haben ihn aus Anlass der tristen Situation der AsylwerberInnen in Österreich konzipiert und gedreht. Konkreter Auslöser war der erfolgreiche zivile Widerstand in Grein gegen einen Abschiebefall, wenige Kilometer vom Europagymnasium in Baumgartenberg entfernt.

„Schön wäre es, wenn dieser Film reine Fiktion wäre. Ist er aber nicht!", so die SchülerInnen. "Er spiegelt die tägliche Realität wider. Durch den zivilen Widerstand der BürgerInnen von Grein konnte eine Abschiebung der Familie Ganiji aus Mazedonien, die seit mehr als fünf Jahren in Österreich lebt, verhindert werden. Aber für wie lange? Diesen Film haben wir der Familie Ganiji, die in diesem Film mitgewirkt hat, und den tausenden AsylwerberInnen, die seit Jahren auf einen positiven Bescheid warten, gewidmet.“

Film zum Download

Folder zum Download