Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Caritas bietet Ausbildung zur/zum „ManagerIn für Ehrenamtliche“

Im Caritas Schulzentrum josee in Ebensee kann man eine zertifizierte Zusatzausbildung zur/zum „FreiwilligenkoordinatorIn“ absolvieren. Die nächsten Lehrgänge starten im September.

2011 ist das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit. Tausende Ehrenamtliche engagieren sich in Oberösterreich in den unterschiedlichsten Bereichen. „Viele davon leisten einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität von alten und beeinträchtigen Menschen in den Alten-, Pflege- und Wohnheimen“, erklärt Mag.a Birgit Ippisch, Leiterin des Schulzentrums josee der Caritas für Betreuung und Pflege. „Dabei stellen Freiwillige keinen Ersatz für professionelle Dienste dar. Sie bewirken allerdings eine Öffnung der Einrichtung, sodass etwas vom bunten, vielfältigen Leben des Gemeinwesens in das Alten-, Pflege-, und Wohnheim eintritt und den Alltag bereichert.“

Damit das Zusammenspiel von professionellen Diensten und ehrenamtlicher Tätigkeit in den Einrichtungen reibungslos funktioniert, ist die Koordination für Freiwilligenarbeit von großer Bedeutung. Deshalb bietet das Schulzentrum josee in Ebensee seit heuer mit der Diplomsozialbetreuungsausbildung für Alten-, Behinderten-, und Familienarbeit die zertifizierte Zusatzausbildung „Koordinator/in für Freiwilligenarbeit“ an. Anmeldungen zum Start der nächsten Ausbildungslehrgänge im September werden ab sofort entgegengenommen.

Schulzentrum josee