Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Oberösterreichs zweiter SPAR-Caritas eröffnet am 7. Juli in Alberndorf

Die KundInnen in und um Alberndorf erwartet ein SPAR-Markt in gewohnter Qualität. Das Geschäftslokal wurde generalsaniert und entsprechend modernisiert, um bestmögliche Nahversorgungsqualität liefern zu können. Auch wenn sich der SPAR-Caritas auf den ersten Blick nicht von anderen Sparmärkten unterscheidet, gibt es doch eine Besonderheit: Der Lebensmittelmarkt mit Kaffee-Ecke, Bestellservice sowie Brötchen- und Plattendienst bietet Jugendlichen mit Beeinträchtigungen eine Ausbildung im Lebensmitteleinzelhandel. Der SPAR-Caritas ist außerdem Postpartner sowie Lotto- und Toto-Annahmestelle. Im Rahmen der Neueröffnung gibt es für die KundInnen am 7. und 8. Juli neben vielen Eröffnungsangeboten Schmankerl vom Grill und ein Kinderprogramm mit Bummelzug und Kinderschminken.

Kooperation SPAR und Caritas – eine Erfolgsstory
Vier Jahre sind vergangen, seitdem der erste SPAR-Caritas in St. Florian bei Linz als Kooperationsprojekt der Caritas für Menschen mit Behinderungen und der SPAR Warenhandels AG eröffnet wurde. Im Herbst 2010 schlossen die ersten acht Lehrlinge ihre Ausbildung erfolgreich ab und fanden alle einen Arbeitsplatz. „Ich freue mich sehr, dass wir am 7. Juli in Alberndorf nun den zweiten SPAR-Caritas Ausbildungsmarkt eröffnen werden. Genauso wie in St. Florian werden die Jugendlichen mit Beeinträchtigungen auch hier unter realen Arbeitsbedingungen in einem ganz normalen Lebensmittelmarkt ausgebildet. Dadurch haben sie Chancen auf einen Job und auf ein selbstbestimmtes Leben“, erklärt Mathias Mühlberger, Direktor der Caritas Oberösterreich. Und auch Jakob Leitner, Geschäftsführer von SPAR OÖ, freut sich über den neuen SPAR-CARITAS in Alberndorf: „Jugendliche mit Beeinträchtigungen finden im Ausbildungsmarkt ein unverfälschtes Arbeitsumfeld vor, innerhalb dessen sie wachsen und sich entwickeln können. Wir freuen uns, dass diese gelebte Integration nun in Alberndorf ihre Fortsetzung findet und erachten es als bedeutsames Zeichen der gesellschaftlichen Verantwortung.“


SPAR-Caritas: „Dein Einkauf. Meine Chance“
Ausbildung und Arbeit für Menschen mit Beeinträchtigungen ist ein Schwerpunkt der Caritas für Menschen mit Behinderungen. Das Kooperationsprojekt SPAR-Caritas ist eines von vielen innovativen Projekten zur beruflichen Eingliederung. Der SPAR-Caritas bietet dabei ein „ganz normales" und kein konstruiertes Arbeits- und Ausbildungsumfeld. In Alberndorf werden neben Marktleiter Thomas Speychal vier Fachkräfte aus dem Handel und drei pädagogisch geschulte MitarbeiterInnen beschäftigt. Daneben erhalten insgesamt bis zu sieben Auszubildende mit Beeinträchtigungen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren eine fundierte Ausbildung. Sie werden dabei von BetreuerInnen der Caritas begleitet und später bei der Suche nach einem Arbeitsplatz unterstützt.