Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Die größte Katastrophe ist, nichts zu tun

Unter dem Motto "Die größte Katastrophe ist, nichts zu tun" macht die Caritas  bei der Osteuropasammlung im Februar insbesondere auf die Lage von Kindern in Not  in unserer nahen Nachbarschaft aufmerksam.

Mehr als 20 Mio Kinder leben in Europa an der Armutsgrenze. Diese Zahl steigt, unter anderem als direkte Folge der Wirtschaftskrisen der vergangenen Jahre. Gerade in vielen Ländern im Osten Europas ist Kinderarmut ein brennendes Thema. So gehört etwa Rumänien zu den Ländern mit der höchsten Armutsrate in der EU, rund 52 Prozent der Kinder sind von Armut und Ausgrenzung bedroht.  Zusätzliches Leid verursachen Krisenherde wie derzeit in der Ukraine: UN-Angaben zufolge mussten in der Ukraine bereits an die 300.000 Kinder infolge der Kampfhandlungen der vergangenen Monate ihr  Zuhause  verlassen. Materielle Not, Hoffnungslosigkeit und Alkohol haben viele Familien zerstört. Die Lebensbedingungen in den nicht winterfesten Flüchtlingsunterkünften sind besorgniserregend.

"Besonders dramatisch ist die Situation von Kindern in Heimen, Kindern auf der Flucht und Kindern mit Beeinträchtigungen. Wenn Kinder Kälte und Krisen schutzlos ausgeliefert sind, ist das eine Katastrophe. Wenn sie nicht in die Schule gehen können, hat das dramatische Auswirkungen auf ihre Zukunft", so Caritasdirektor Franz Kehrer, MAS.

Hilfe gegen die Not im Osten Europas
Daher ruft die Caritas bei der Osteuropasammlung dazu auf, gemeinsam etwas gegen diese oft für uns auch "unsichtbaren" Katastrophen zu tun. Mit Ihrer Spende helfen Sie mit, die Not der Menschen  zu lindern und insbesondere Kindern echte Zukunftschancen zu eröffnen. Die Caritas OÖ. unterstützt insgesamt 51 Hilfsprojekte in verschiedenen Ländern Osteuropas: Tageseinrichtungen für bedürftige Kinder, Behindertenheime, Schulen, Sozialstationen, Armenküchen und vieles mehr.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende für Osthilfesammlung!

Caritas-Spendenkonto:
Empfänger: Caritas für Menschen in Not
Kennwort: Osthilfesammlung