Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Freiwillige für Lerncafe in Linz und Marchtrenk gesucht

Eine Frau sitzt neben einem jungen Mädchen am Tisch und hilft ihr bei den Hausaufgaben.

Gelernt und gespielt wird im neuen Lerncafé Linz im Stadtteilzentrum Auwiesen ab Dienstag, 24. Februar, jede Woche am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 13 bis 17 Uhr.
Ziele der Lerncafés sind neben einem positiven Schulabschluss auch die Freude am Lernen zu wecken, Talente zu fördern und das Selbstbewusstsein sowie die sozialen Kompetenzen der Kinder zu stärken. Darüber hinaus wird eine "Gesunde Jause" zur Verfügung gestellt.

Nicht alle Kinder können die Schule ohne Hilfe bewältigen. Und vielen Eltern ist es kaum möglich, ihre Kinder dabei zu unterstützen. Kein Geld für Nachhilfestunden oder ein niedriges Bildungsniveau der Eltern sind nur zwei der Gründe, die es SchülerInnen unmöglich machen, den gewünschten Lernerfolg zu erreichen. Daher hat die Caritas mit den "Lerncafés" ein kostenloses Lern- und Nachmittagsbetreuungsangebot ins Leben gerufen, das Kindern mit Migrationshintergrund und/oder aus sozial benachteiligten Familien zwischen 6 und 15 Jahren Unterstützung beim Lernen bietet.

 "Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Freiwillige melden, die Freude daran haben, Kinder und Jugendliche auf ihrer Bildungsreise ein Stück zu begleiten und ihre Talente zu fördern.", so MMag.a Petra Renn, Leiterin der Caritas-Lerncafés in Oberösterreich. Voraussetzungen sind gutes Allgemeinwissen, Geduld und Verständnis. Die freiwilligen HelferInnen unterstützen bei Hausübungen, beim Lernen für Tests und Schularbeiten und begleiten bei der Freizeitgestaltung.

Sollten Sie Interesse an einer freiwilligen Mitarbeit haben, wenden Sie sich bitte an: Mag.a Elisabeth Ploier, Tel.: 0676/8776 8003, elisabeth.ploier@caritas-linz.at

Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (ko-)finanziert und unterstützt von Stadt Linz und voestalpine.

 

Freiwillige auch in Marchtrenk gesucht

Gelernt und gespielt wird auch im Lerncafé Marchtrenk im Volkshaus jede Woche am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 13 bis 17 Uhr. "Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Freiwillige melden, die Freude daran haben, Kinder und Jugendliche auf ihrer Bildungsreise ein Stück zu begleiten und ihre Talente zu fördern.", so MMag.a Petra Renn, Leiterin der Caritas-Lerncafés in Oberösterreich. Voraussetzungen sind gutes Allgemeinwissen, Geduld und Verständnis. Die freiwilligen HelferInnen unterstützen bei Hausübungen, beim Lernen für Tests und Schularbeiten und begleiten bei der Freizeitgestaltung.
Sollten Sie Interesse an einer freiwilligen Mitarbeit haben, wenden Sie sich bitte an Birgit Huber, Tel.: 0676/8776 2319, birgit.huber@caritas-linz.at