Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Caritas-Haussammlung einmal anders

Zwei Frauen und ein Mann in Tracht, der ein Binkerl trägt

Über 6.500 pfarrliche MitarbeiterInnen sind derzeit wieder in ihren Gemeinden unterwegs, um unter dem Motto "Wir gehen für Menschen in Not in Oberösterreich" von Haus zu Haus um Spenden für die Caritas zu bitten. Auf jede Menge Begeisterung stieß dabei die originelle Idee der Caritas-HaussammlerInnen der Pfarre Offenhausen.

In einer oberösterreichweit einzigartigen Aktion zogen die Offenhausener PfarrmitarbeiterInnen in kleinen Gruppen als G'stanzl-Sänger in traditioneller Tracht durch den Ort und erfreuten die BewohnerInnen mit vorgetragenen Liedern und Texten. Die Botschaft der Caritas-Haussammlung wurde dazu in Versform gebracht und mit Melodien bekannter G´stanzln unterlegt. Das Echo von SpenderInnen wie auch Spendensammlern war so positiv, dass  die Aktion in dieser Form wohl auch im nächsten Jahr fortgeführt wird. Und wer weiß, vielleicht finden sich in anderen Pfarren auch Nachahmer, ganz nach dem Motto „…Hollodaridio, Hollodaro, Hollodaridio, wos sogst denn do?”