Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Caritas OÖ setzt mit größter Patchwork-Decke Österreichs ein Zeichen für Solidarität

4 Personen stehen in einem Feld aus lauter bunten Patchwork-Decken und halten jeweils zu zweit eine Decke in Händen.

Foto: Alex Schwarzl

Zahlreiche Menschen brachten in den letzten Monaten die Stricknadeln zum Glühen: Sie halfen bei der Caritas-Strickaktion, Quadrate für die größte Patchwork-Decke Österreichs herzustellen und haben damit sprichwörtlich ein riesiges Zeichen für Solidarität gesetzt. Insgesamt wurden 27.283 gestrickte und gehäkelte Teile bei der Caritas OÖ abgegeben. Die Patchwork-Decke misst somit rund 1.100 (!) Quadratmeter. Das entspricht der Fläche vom Linzer Donaustrand beim Lentos oder von neun Beachvolleyball-Feldern.

2015 machte die Caritas in Oberösterreich mit verschiedenen Aktivitäten Mut zu solidarischem Handeln. Ein sichtbares Zeichen sollte mit der größten Patchwork-Decke gesetzt werden. Tausende OberösterreicherInnen machten mit und strickten und häkelten für Solidarität.

„Die große Beteiligung und das Ergebnis hat alle unsere Erwartungen übertroffen“, freut sich Caritas OÖ-Direktor Franz Kehrer, MAS. „Ein ganz herzliches Danke an alle, die mitgemacht haben! Gemeinsam haben wir damit ein deutlich sichtbares Zeichen für ein Miteinander in unserem Land gesetzt. Die Decke ist ein Sinnbild dafür, dass wir mehr soziale Wärme in unserer Gesellschaft erreichen können, wenn alle daran mitwirken“, so Direktor Kehrer.

Aus der großen Decke wurden Einzeldecken gefertigt, die nun in Caritas-Einrichtungen verteilt werden, um Menschen zu wärmen, die es nicht leicht im Leben haben: in Flüchtlingshäusern, Seniorenwohnhäusern, Wohneinrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen etc.