Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Information zum Spendenabzug für die Hilfe von Transitflüchtlingen

Die Hilfsmaßnahmen für Transitflüchtlinge leistete die Caritas OÖ in der Drehscheibe am Bahnhof in Linz. Dafür hat es sehr viele Sachspenden gegeben, die Geldspenden wurden für den zusätzlichen Ankauf von Lebensmitteln verwendet. Darüber hinaus waren Ehrenamtliche viele tausend Stunden unentgeltlich im Einsatz. Dem Innenministerium haben wir nur in Rechnung gestellt, was nicht bereits aus Spenden bezahlt wurde.

Wir sind optimistisch, dass das Innenministerium auch anerkennt, was hier im letzten Jahr von SpenderInnen und Ehrenamtlichen geleistet wurde und hoffen deshalb, dass eine gute Lösung mit dem Ministerium gefunden wird.

Jene Spenden, die wir für die Arbeit mit Flüchtlingen im Inland und im Ausland allgemein erhalten haben, wurden und werden für verschiedene Integrationsprojekte und Projekte in Syrien und den Nachbarländern verwendet. Diese Zusatzleistungen kann die Caritas OÖ großteils nur dank der vielen großzügigen SpenderInnen anbieten.