Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

"Woodstock der Blasmusik" unterstützt Caritas-Lerncafés

Foto: Print by Carsten Bunnemann

„Das Festival „Woodstock der Blasmusik“, das von 30. Juni bis 3. Juli in Ort im Innkreis stattfindet, setzt heuer ein Zeichen für Solidarität“, erklärt Organisator Simon Ertl. Der Veranstalter hat eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die den Lerncafés der Caritas OÖ. zugute kommt.

Beim Ticketkauf auf der Homepage des Festivals können Besucher zugleich ein Spendenticket erwerben. Zusätzlich zu jedem gekauften Spendenticket spendet das „Woodstock der Blasmusik“ selbst einen Beitrag von fünf Euro. „Wir bedanken uns bei den Veranstaltern, allen voran Simon Ertl, sehr herzlich, dass sie ein Zeichen für Solidarität und Integration setzen. In unseren Lerncafés wird Kindern aus sozial benachteiligten Familien ganz konkret geholfen und eine Zukunft geschenkt“, freut sich Caritas OÖ-Direktor Franz Kehrer, MAS, über die Unterstützung.

Spendentickets gibt es unter: http://www.woodstockderblasmusik.at/de/tickets/ticketinfo.html

In sieben Lerncáfes in Oberösterreich - zwei in Wels und in Linz, je eines in Marchtrenk, Steyr und Vöcklabruck – unterstützen freiwillige HelferInnen Kinder und Jugendliche mit einer kostenlosen Lern- und Nachmittagsbetreuung. Derzeit werden 120 Kinder mit und ohne Migrationshintergrund betreut. „Der Bedarf nach kostenloser Lernförderung ist jedoch viel größer: Auf der Warteliste befinden sich 130 Kinder“, sagt Direktor Kehrer. Die Erfolge der Einrichtung können sich sehen lassen: Im Schuljahr 2014/15 konnten 94 Prozent der Kinder und Jugendlichen die jeweilige Schulstufe positiv abschließen. „Neben der finanziellen Unterstützung, ist es auch dem Einsatz der Ehrenamtlichen zu verdanken, dass die Lerncafés so erfolgreich sind“, bedankt sich der Caritas-Direktor bei allen 90 Freiwilligen. Eine von ihnen ist Sieglinde Mar aus Wels, die sich seit fast einem Jahr im Lerncafé Vogelweide engagiert: „Wir sind wie eine große Familie. Man wächst zusammen und die Vielfalt der Kulturen erlebe ich als eine Bereicherung. Es ist schön zu sehen, wie sich die Kinder mit unserer Unterstützung entwickeln und sich jede Woche auf das Lerncafé freuen.“