Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

„Die Zeit soll dableiben bei mir“

Herbert Schinko mit Schriftsteller Heinz Janisch, Caritas-Generalsekretär Bernd Wachter, Gerlinde Wohlauf von den Österreichische Lotterien und Schauspieler Gregor Seberg (v. li). © Theresa Novotny


„Die Zeit muss man nehmen, die Zeit muss man halten. Die Zeit rennt immer weiter…“ Herbert Schinko findet poetisch starke Worte für Themen, die ihn beschäftigen. Sein Gedicht „Die Zeit“ wurde beim Literaturpreis „Ohrenschmaus“ zum Sieger gekürt. „Ein Text, den man wie ein Gebet lesen kann, wie eine Beschwörung des Glücks“, kommentiert Jurymitglied Schriftsteller Heinz Janisch den Text von Herbert Schinko. Der „Ohrenschmaus” fördert in den drei Kategorien Prosa, Lyrik und Lebensgeschichte Texte von Menschen mit Beeinträchtigungen. Die Ohrenschmaus-Jury ist jedes Jahr aufs Neue überrascht und begeistert, welche großen Talente der Ohrenschmaus ans Licht zu bringen vermag. Schirmherr Felix Mitterer dazu: „Als hätte man ein Füllhorn geöffnet, voll von literarischen Kostbarkeiten, die auf uns niederströmen.“

Preisträger Herbert Schinko hat seine Liebe zum Schreiben in der Literaturgruppe entdeckt, die es seit 2009 in der Caritas-Einrichtung in St. Pius gibt. Seither nimmt er regelmäßig an den wöchentlichen Zusammenkünften teil. „Er schreibt selbst mit der Hand die Texte in sein Heft“, erzählt Caritas-Mitarbeiterin Theresia Klaffenböck, die die Literaturgruppe betreut und verrät: „Mit dem Ohrenschmaus-Preis kann sich Schinko nun auch seinen größten Wunsch erfüllen und ein eigenes Buch herausbringen.“

Seinen Siegertext und die Siegertexte der Jahre 2012-2016 gibt es aber ab sofort auch im neuen Ohrenschmaus-Buch „Zu zweit ist weniger allein" (Verlag Bibliothek der Provinz) nachzulesen. Erhältlich im Buchhandel und online um 18 Euro.

Alle eingereichten Ohrenschmaus-Texte sind im Internet unter www.ohrenschmaus.net zu finden. Die LiteratInnen-Community freut sich über Fans auf Facebook unter "Literaturcafé Ohrenschmaus".