Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Filmabend "Bauer unser"


Wann: 08.06.17 / 19:00

Wo: Klostersaal im 1. Stock des Pfarrkindergartens, Attergaustraße 20, 4880 St. Georgen im Attergau

Die heimische Landwirtschaft steht unter Druck. In unserer von Globalisierung und Freihandel geprägten Welt gibt es für die Produktion nur eine Devise:"schneller, billiger, mehr". Dabei sehen wir LandwirtInnen, die sich um die Hofnachfolge sorgen, Investitionen abbezahlen und trotz stagnierender Produktpreise ein Auskommen finden müssen.

"Bauer unser" beleuchtet unterschiedlichste österreichische Agrarbetriebe - und die meisten sind sich einig: So wird es nicht weitergehen. Es läuft etwas falsch. Was Wachstumszwang hierzulande im Sinne von Flucht nach vorne noch zu kompensieren versucht, gehört zu einem System, das auch andernorts die Existenzgrundlage von KleinbäuerInnen bedroht oder vernichtet. Und plötzlich ist er da, der Zusammenhang zwischen Landwirtschaft und Migration. Glücklich ist dabei keiner. Gewinn sieht anders aus.

Wir möchten einmal mehr Bewusstsein für Zusammenhänge in einer globalen Welt schaffen, diesmal für den Konnex zwischen Produktion, Konsum, Handel und Migration. Im anschließenden Publikumsgespräch können wir das im Film so deutlich werdende "global denken, lokal handeln" weiterspinnen.

Eintritt frei!

Programm:

19:00 Uhr: Film „Bauer unser“
20:30 Uhr: Publikumsgespräch mit Robert Schabus, Filmemacher und Christine Pichler-Brix, Bäuerin, Österr. Berg- und KleinbäuerInnen-Vereinigung

Im Anschluss dürfen wir den Abend beim traditionellen Buffet mit Spezialitäten aus der Region ausklingen lassen.

 

Caritas Projekt „Dialog St. Georgen“
Tel.: 0676 / 87 76 80 59