News Archiv

Mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein: Caritas OÖ unterstützt Brunnenbau im Kongo

Zum Weltwassertag am Montag, 22. März, macht die Caritas OÖ auf den Wassermangel in der Demokratischen Republik Kongo aufmerksam, wo seit 2008 die örtliche Partner-Caritas beim Bau und der Sanierung von 289 Brunnen und Quellen unterstützt wird. Von dem sauberen Wasser profitieren mehr als eine halbe Million Menschen – vor allem für Frauen und Mädchen.

Weiter

Erdbeben in Kroatien

Bei dem verheerenden Erdbeben in Zentralkroatien Ende Dezember wurden mehr als 2000 Häuser zerstört oder schwer beschädigt. Nach wie vor sind vor allem die Städte Petrinja und Sisak stark von Nachbeben betroffen, aber auch viele kleinere Dörfer. Die kroatische Caritas leistet seit den ersten Stunden Nothilfe: Warme Kleidung, Lebensmittel und Hygieneartikel werden sortiert und verteilt, mehr als 200 Freiwillige sind unterwegs zu den Bedürftigen.

Weiter

Corona-Nothilfe in Serbien: Lebensmittel und Hygieneartikel für alte alleinstehende Menschen

In Serbien gilt seit 15.3. der Ausnahmezustand und die Grenzen sind geschlossen. Das bedeutet massive Einschränkungen. So besteht ein Ausgangsverbot für die gesamte Bevölkerung von 17 bis 5 Uhr, Menschen über 65 dürfen ihre Wohnungen überhaupt nicht verlassen, bis auf Samstag vormittags um Lebensmittel in ihrer unmittelbaren Umgebung zu kaufen.

Weiter

Corona Nothilfe in Rumänien: Lebensmittelpakete für Familien mit Kindern

Die Caritas Alba Iulia arbeitet schon seit dem Beginn der neunziger Jahre in und mit Roma-Gemeinschaften. Schwerpunkt sind Tageszentren, in denen etwa 600 sozial benachteiligte Kinder, fast ausschließlich aus Roma-Familien betreut werden. Diese Zentren müssen jetzt geschlossen bleiben und damit fehlt den Kindern auch die tägliche Mahlzeit, die sie dort sonst bekommen.

Weiter

Corona-Nothilfe in Bosnien-Herzegowina: Essen auf Rädern

Rasch und unbürokratisch hilft die Caritas Mostar in Bosnien-Herzegowina alten Menschen, die besonders von der Corona-Epidemie betroffen sind. Die Caritas hilft mit Essen auf Rädern.

Weiter

Corona-Nothilfe in Weißrussland: Hilfspakete und Ausgabestellen

Rasch und unbürokratisch hilft die Caritas in Belarus seit Mitte März den Betroffenen der Corona-Pandemie, vor allem älteren und alleinstehenden Menschen. Freiwillige der Caritas sind im ganzen Land unterwegs und bringen Hilfspakete zu alten Menschen, die alleine leben.

Weiter

DR Kongo: „Wir haben viel mehr Angst, an Hunger zu sterben als am Corona-Virus!“

Immer mehr afrikanische Länder melden Coronainfektionen, so auch die Demokratische Republik Kongo. Wurde Anfang März noch der letzte Ebola-Genesene gemeldet, gab es genau eine Woche später den ersten offiziellen Coronafall. Die schlechte Gesundheitsversorgung macht VirologInnen Sorgen. Die Pandemie könnte hier besonders viele Todesopfer fordern.

Weiter

Mein Auslandseinsatz in Grodno, Weißrussland

Mein Name ist David Feitzinger und ich durfte in den Jahren 2019/20 einige Monate als Freiwilliger bei der Caritas in der Stadt Grodno in Weißrussland tätig sein. Da ich generell gerne neue Sprachen und Menschen kennenlerne, entschied ich noch in der Schule meinen Zivildienst, wenn möglich, im Ausland zu leisten.

Weiter

LEIDER ABGESAGT: Caritas Projektkoordinator aus dem Kongo zu Besuch

Nutzen Sie die Gelegenheit, um den Projektkoordinator aller von der Caritas OÖ finanzierten Projekte in der DR Kongo kennenzulernen. Corneille Ndalianga berichtet über die aktuelle Situation in seinem Land und über die Hilfe der Caritas für die Ärmsten.

 

Weiter

In Einsatz in Weißrussland

Seit 1. September 2019 unterstützt Matthäus Ragg mit einem Freiwilligen Einsatz die Caritas Witebsk in Weißrussland. Kurz schildert er seine ersten Eindrücke.

Weiter

Hand in Hand für mehr Wissen über Demenz

Das Thema Demenz ist ein blinder Fleck in der Gesundheitslandschaft von Bosnien-Herzegowina. Angebote für Menschen mit Demenz gibt es keine und selbst Fachkräfte haben wenig Wissen im Umgang von Menschen mit Demenz. Die Caritas OÖ und die Caritas Steiermark bringen deshalb mit dem Projekt „Don’t forget“ ihr Demenz-Know how ins Land.

Weiter

Im Einsatz in Bosnien-Herzegowina

Die Niederösterreicherin Carina Schaupenlehner macht seit 1. September 2018 einen internationalen Freiwilligeneinsatz in Mostar, Bosnien-Herzegowina. Die 20-Jährige ist ausgebildete Fachsozialbetreuerin und engagiert sich in einem Rehabilitationszentrum für Kinder mit Beeinträchtigungen.

Weiter