Unsere Bildungsangebote

Vorträge/Workshops

Vortrag „Abseits von Vorurteilen: Das Leben von Roma in Europa“

Orsolya Korodi-Szász

Caritas Alba Iulia, Siebenbürgen/Rumänien

Die 12 Millionen in Europa lebenden Roma bilden die größte ethnische Minderheit, die nach wie vor sozial, wirtschaftlich und politisch am Rande der Gesellschaft steht. 90 Prozent der Roma leben unter der Armutsgrenze und müssen mit 1,10 Euro pro Tag auskommen. Nur die Hälfte aller Roma-Kinder besucht die Grundschule. Das „vererbte Stigma“ und die fehlende Bildung sind nur zwei von vielen Gründen, die für die Not der Roma verantwortlich sind. Die Caritas Alba Iulia in Rumänien – seit 1990 Partnerorganisation der Caritas-Auslandshilfe OÖ – setzt sich dafür ein, das Leben von Roma zu verbessern. Seit 2013 unterstützt sie bedürftige Roma-Familien in Singeorgiu de Mures in Siebenbürgen. Den Kindern wird der Besuch des Kindergartens und der Schule ermöglicht, wo ihnen durch Bildung ein Weg aus der Armutsspirale geebnet wird. Im Caritas-Tageszentrum werden sie nach der Schule betreut und erhalten eine warme Mahlzeit. Die Kinder bekommen Unterstützung beim Lernen und können in unbeschwerter Atmosphäre einfach „Kind sein“. Für erwachsene Roma gibt es im Tageszentrum eine psychosoziale Beratung und Schulungen für LehrerInnen, die in multiethnischen Klassen unterrichten, werden organisiert. 180 Kinder und Jugendliche und deren Familien wurden seit Projektstart begleitet und unterstützt.

Einsatzmöglichkeiten:

Vorträge und Veranstaltungen in Schulen und Pfarren, für interessierte Jugend- und Erwachsenengruppen. Die Einsätze sind kostenlos, freiwillige Spenden kommen dem Caritas-Tageszentrum in Singeorgiu de Mures zugute.

Sprache: Englisch: Orsolya wird von einer/m Caritas-MitarbeiterIn begleitet die/der auf Wunsch übersetzt

Dauer:
1,5 Stunden (1 oder 2 Einheiten) bzw. nach Vereinbarung

Einsatzzeitraum:

3. Februar bis 10. Februar 2018,

Anmeldung erbeten bis 12. Jänner 2018

Zu der Person:

Die Psychologin Orsolya Korodi-Szász leitet das Caritas-Tageszentrum in Singeorgiu de Mures. Sie erzählt von der Lebenssituation der Roma in Rumänien, vom Alltag und den Herausforderungen ihrer Arbeit und von Einzelschicksalen ihrer Schützlinge, die im Tageszentrum betreut werden.

Zusatzangebot für Abendveranstaltungen:

Auf Wunsch kann außerdem Mag.a (FH) Michaela Haunold zu Abendvorträgen eingeladen werden. Sie leitet die Kontaktstelle für ArmutsmigrantInnen der Caritas OÖ und betreut u.a. Roma, die mit der Hoffnung auf Arbeit nach Österreich kommen und schließlich ihren Lebensunterhalt mit Betteln bestreiten.

Vortrag/Workshop zum Thema „Leben auf der Straße“

Wie geht es eigentlich Kindern, die nicht einfach nachhause gehen können? Die sich mit Betteln, Stehlen und manchmal auch mit Rauschgift durchs Leben schlagen? Im Workshop soll greifbar gemacht werden, warum es weltweit so viele Kinder und Jugendliche gibt, die auf der Straße leben, welchen Problemen sie sich tagtäglich stellen müssen und welche Chancen sie haben, ihrer prekären Lage zu entkommen. Durch einen Einblick in unsere Projekte in Sibirien und Rumänien ist es möglich, dieses Thema zu veranschaulichen und Bewusstsein für die schwierigen Lebensbedingungen der betroffenen Kinder und Jugendlichen zu schaffen.

 

Dauer: 1-2 Einheiten

Wo: in der Schule

Wer: Jugendliche von 10 bis 18 Jahren

Kosten: keine

Nähere Informationen und Anmeldung: young(at)caritas-linz.at, 0732/7610-2350

Vortrag/Workshop zum Thema „Wie Kinder im Kongo leben“

Unter welchen Bedingungen wachsen Kinder in einem der ärmsten Länder der Welt auf? Was sind ihre Sorgen und Nöte, woran finden sie Freude? Anhand von Lebensgeschichten von Kindern, die in Projekten der Caritas Auslandshilfe Linz in der DR Kongo betreut werden, wird die Situation von Kindern und Jugendliche im zweitgrößten Land Afrikas veranschaulicht. Hintergründe über die geschichtliche, wirtschaftliche und soziale Entwicklung in der DR Kongo erklären die Ursachen und Folgen von Armut und welchen Überlebenskampf 90 Prozent der kongolesischen Familien von einen Tag auf den anderen führen müssen.

 

Dauer: 1-2 Einheiten

Wo: in der Schule

Wer: Jugendliche von 10 bis 18 Jahren

Kosten: keine

Nähere Informationen und Anmeldung: young(at)caritas-linz.at, 0732/7610-2350

Darüber hinaus können weitere Themen über die Partnerländer und die Projekte der Caritas OÖ in Bosnien-Herzegowina, Rumänien, Weißrussland, Serbien, Russland und der DR Kongo vereinbart werden.

Nähere Informationen und Anmeldung: auslandshilfe(at)caritas-linz.at, 0732/7610-2161