Behinderten Kindern ein gesundes Leben schenken - DR Kongo

Ein afrikanischen Mädchen sitzt an einem Tisch und isst.

Der 7-jährige Omene ist einer von Millionen mehrfach behinderten Kindern in der DR Kongo. Durch die Unterstützung der Caritas Kinshasa konnte die so wichtige Star-Operation an seinen Augen vorgenommen werden. Da Omenes‘ Beine zudem schwer deformiert sind leidet er an großen Schmerzen. Eine Operation ist nicht möglich aber eine Heilgymnastik-Therapie lindert Omenes‘ Leiden.

Kinder im Kongo, die mit einer körperlichen Behinderung leben, leiden oft unter der Ausgrenzung die sie durch ihr Umfeld erfahren. Vielen Eltern ist nicht bewusst, dass ihr Kind dank einer einfachen Operation wieder ein normales Leben führen könnte. Aus diesem Grund werden im Krankenhaus  „Saint Joseph“ in Kinshasa sehbehinderte Kinder auf grauen Star hin untersucht  - ein durch Vitamin A-Mangel unter Kindern besonders verbreitetes Leiden. Wenn nötig werden die Kinder operiert und nehmen danach an einem sechsmonatigen visuellen Reha-Programm teil. Ähnliche Unterstützung gibt es für jene Kinder, die an einer Behinderung des Bewegungsapparates leiden, die operativ behandelt werden kann. Dennoch sind Operationen und nachfolgende Reha-Maßnahmen alleine nicht genug. Es ist vor allem wichtig, die Eltern über die Ursachen der Behinderung ihres Kindes zu informieren und sie über mögliche Präventionsmaßnahmen aufzuklären. Zudem wird ihnen die richtige Pflege nach der Operation ihres Kindes gezeigt.

Es ist notwendig dass die Eltern erkennen, wie wichtig die Operation und die anschließende Therapie für ihr behindertes Kind ist. Man ermöglicht den Kindern somit nicht nur ein gesundes Leben sondern auch die volle Teilnahme am sozialen und gesellschaftlichen Leben. Da jedoch die Mehrheit der Eltern im Kongo sehr arm ist und unter ihnen auch viele alleinerziehende Mütter sind, können sich die meisten oft nicht einmal die Voruntersuchung für eine Operation leisten. Aus diesem Grund sind die Kinder in Kinshasa auf Ihre Hilfe angewiesen! Ermöglichen Sie es durch Ihre Spende einem Kind wieder richtig gehen oder sehen zu können!

170 Euro kostet die Operation und anschließende Reha für ein Kind!

Not in der D.R. Kongo