Kontaktstelle für ArmutsmigrantInnen

Ein Caritas-Mitarbeiterin bei einem Beratungsgespräch mit einem Mann.

Die Kontaktstelle dient als erste Anlauf- und Informationsstelle für ArmutsmigrantInnen.

In der Kontaktstelle für Armutsmigration wird deutlich, dass ein Großteil der Menschen aus osteuropäischen Ländern, die betteln, eigentlich auf Arbeitssuche ist. Aufgrund fehlender Qualifizierung und Grundbildung ist es für sie allerdings sehr schwer, einen Job zu finden. SozialarbeiterInnen in der Kontaktstelle unterstützen Menschen bei der Arbeitssuche, bei der Abklärung von Perspektiven und geben rechtliche Informationen. Die Beratungen und Informationen werden auf Ungarisch, Rumänisch, Slowakisch, Deutsch und Englisch angeboten. Beratungen in der Kontaktstelle gibt es in Linz, jede zweite Woche gibt es einen Sprechtag in Wels und Vöcklabruck.