40 Jahre Reittherapie und „Spring to Spring“ im Integrativen Reitzentrum

Genannte Personen stehen in der Reithalle mit einem großen Spendenscheck in der Hand.

Unter dem Motto „Kunst – Freunde - Feiern“ stand am Mittwoch, 10. Juni, die 14. Vernissage „Spring to Spring“ im Integrativen Reitzentrum St. Isidor, wo gleichzeitig vier Jahrzehnte Reittherapie gefeiert wurden.

Neben den Malereien und Skulpturen von Künstlerin Christine Stangl begeisterte die zahlreich erschienenen BesucherInnen und Ehrengäste wie unter anderem Soziallandesrätin Mag.a Gertraud Jahn vor allem die integrative Voltigiergruppe RT24, die bei einer Vorführung ihr Können zeigte. Außerdem stand ein Vortrag von Dr.in Eva Bachinger-Scholda, Präsidentin des Vereins „Österreichisches Kuratorium für Therapeutisches Reiten“, zum Thema „Pferde als TherapeutInnen mit vier Hufen“ auf dem Programm.
Caritas-Direktor Franz Kehrer, MAS, und Dr.in Gertraud Assmann, Geschäftsführerin der Caritas für Menschen mit Behinderungen, betonten die Wichtigkeit der Spenden für das Reitzentrum: Der Caritas sei es ein großes Anliegen, Kinder von klein auf durch Therapien am Pferd zu unterstützen und somit schon früh, wenn Therapien am effektivsten wirken, zu fördern.
Die langjährigen Spender des Round Table 24 mit ihrem Präsidenten Ing. Paul Auinger überreichten einen Scheck über 17.855 Euro  für das Integrative Reitzentrum. Der Linzer Serviceclub hatte im Mai ein Benefizkonzert mit der deutschen Popsängerin Nena für St. Isidor organisiert.