„Balu“ erleichtert Kindern das Leben

Übergewichtige Kinder haben es schwer. Sie werden in der Schule oft gehänselt oder ausgegrenzt. Die Caritas hilft mit dem Bewegungs- und Ernährungsprogramm „Balu“ Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen, dass die Kilos purzeln. Die Caritas OÖ lädt am Mittwoch, 2. November, 18 Uhr, Eltern zu einem Informationsabend ins Ambulatorium in St. Isidor in Leonding ein. Um Anmeldung wird gebeten.

„Seit dem Kindergarten nahm Aylin (13) kontinuierlich zu. Gleichzeitig wollte sie sich immer weniger bewegen und saß viel herum. Sie verlor an Lebenslust. Ich wollte, dass sie wieder mehr spielt und hinausgeht“, so die Mutter. Auch Aylin wollte abnehmen. Beim Kastenspringen in der Schule schaffte sie es nicht mehr auf das Turngerät. Das motivierte sie, etwas zu verändern. Das war vor einem Jahr. Mittlerweile hat sie mit „Balu“ schon sieben Kilo abgenommen. Bei den regelmäßigen Treffen in St. Isidor hat das Mädchen entdeckt, dass Bewegung Spaß machen kann. Außerdem schwingt sie gemeinsam mit ihrer Mutter und einer Diätologin regelmäßig den Kochlöffel. Dabei nimmt sie auch Kostproben und sie „trainiert“ gezielt Genuss und Geschmack. Aylin lernt bei „Balu“ auch Alternativen kennen, die sie vor Frustessen oder Essen aus Langeweile schützen. „Ziel von „Balu“ ist keine kurzfristige Diät der Kinder, sondern langfristig in Zusammenarbeit mit den Eltern Ernährung und Aktivität im täglichen Leben umzustellen“, sagt Psychologin und Projektverantwortliche MMag.a Sabine Weinberger-Tsigrimanis von der Caritas für Menschen mit Behinderungen.

Gemeinsam mit ihren Eltern lernen sechs bis 16-Jährige in integrativen Kleingruppen einen gesunden Lebensstil zu führen. Nach einer medizinischen Voruntersuchung beginnt die viermonatige Intensiv-Phase von „Balu“, in der sich Eltern und ihre Kinder zwei Mal pro Woche in St. Isidor mit Spezialisten aus Medizin, Psychologie, Ernährung und Bewegung treffen. Im Anschluss wird vier Monate lang das Erreichte gefestigt. Zwei weitere Monate folgen, in denen regelmäßig Beratungen und Kontrollen stattfinden. Die Kosten für das zehnmonatige Programm betragen 120 Euro. Zusätzlich werden 100 Euro Kaution hinterlegt, die bei Termintreue rückerstattet werden.

 

Nähere Informationen und Anmeldung

Caritas für Menschen mit Behinderungen
MMag.a Sabine Weinberger-Tsigrimanis
Tel.: 0676/8776-7557
E-Mail: Sabine.Weinberger(at)caritas-linz.at