„Balu und Du“ mit „Felix Familia“ ausgezeichnet

Foto: Land OÖ/Liedl

Das Caritas-Projekt „Balu und Du“, bei dem Studierende der Fachhochschule OÖ die Patenschaften für Kinder übernehmen, wurde beim Landesfamilienpreis „Felix Familia“ zum Sieger gekürt.

Das Land Oberösterreich zeichnet alljährlich besonders familienfreundliche Projekte aus. Die Caritas für Menschen mit Behinderungen reichte das Projekt "Balu und Du" für Familien mit Kindern mit Beeinträchtigungen ein und durfte vor kurzem die Siegerstatue übernehmen. „Wir freuen uns sehr, dass das Projekt ausgezeichnet wurde, weil wir von der Wirkung für die Familien überzeugt sind. Die Geschwister von beeinträchtigten Kindern kommen im Leben oft zu kurz. Durch dieses Projekt haben sie jemanden, der für sie da ist und ihnen Zeit und Zuwendung schenkt“, sagt Mag.a Maria Sumereder, Geschäftsführerin der Caritas für Menschen mit Behinderungen.

Studenten als Freunde
Die Studierenden, also die „Balus“, sind zwischen 18 und 30 Jahre alt, und "weniger Erzieher als vielmehr Freunde für die Kinder. Das ist auch die Idee dahinter", sagt Mag.a Stefanie Hauft-Kaiserseder, die das Caritas-Projekt leitet.

Die Freunde treffen sich dann meist einmal in der Woche zu den gemeinsamen Aktivitäten. "Das kann eine Wanderung oder ein Besuch im Kasperltheater sein. Oder man geht gemeinsam ein Eis essen, in einen Gastgarten oder spielt daheim Lego", erklärt Hauft-Kaiserseder.