Wohin soll es heuer in den Urlaub gehen?

19.02.19

Etwa zum Sightseeing nach London, auf den Spuren von Winnetou nach Kroatien, zu Kärntens Bergen und Seen, per Schiff und Rad die Donau entlang oder auf den Bauernhof? Bei der Reisemesse in St. Pius hatten die KundInnen von St. Pius bei den zahlreichen Angeboten die Qual der Wahl. In der Einrichtung für Menschen mit Beeinträchtigungen präsentierten externe Anbieter ihre Reiseangebote, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wohnbereichs von St. Pius und Andorf stellten ihre Urlaubsaktionen vor. Dabei arbeiteten die AusstellerInnen mit vielen Bildern, Plakaten und Ausschreibungen in Leichter Sprache, um die Ferien-Aktionen optimal präsentieren zu können.

Die BesucherInnen zeigten sich von den vielen Angeboten begeistert und konnten sich auf der Messe gleich direkt für den gewünschten Urlaub anmelden.

Friederike Altreiter genoss, sich in Ruhe alles anschauen und dann aussuchen zu können: Sie möchte zum Wandern und Faulenzen auf die Wurzeralm. Harald Wintersteiger suchte sich die Destination Wien aus einem speziellen Grund aus: „Ich fahre nach Wien in den Prater wegen der Sitzbänke und dem Riesenrad. Bin schon einmal in Wien gewesen. Möchte mir die Sitzbänke anschauen, die in St. Pius gemacht werden, und in Wien im Prater stehen.“

Manuela Heim hat sich für eine Schifffahrt entschieden: „Schlafen am Schiff ist super. Fesch anziehen, am Abend zum Tanzen! Freu mich schon drauf.“

Der Tapetenwechsel im Urlaub tut den KundInnen einfach gut: „Bei den Urlaubsaktionen erleben wir die Kundinnen und Kunden oft anderes als in der Begleitung, im gewohnten Umfeld. Wir erleben das in der Stimmung, den Erwartungen und spüren auch ihre Vorfreude, so die Betreuerinnen Maria Gfellner und Elisabeth Dallinger.