Schule für Sozialbetreuungsberufe kocht für Obdachlose

    19.12.19

    Im Rahmen ihrer Ausbildung zu Fachsozialbetreuer/innen Behindertenbegleitung haben Schüler/innen der Schule für Sozialbetreuungsberufe, der Caritas für Menschen mit Behinderung ein Fest für Obdachlose in Wels veranstaltet.

    Nach umfangreichen Vorbereitungsarbeiten in den Wochen davor, wurde von den 21 erwachsenen Schüler/innen und ihrer  Lehrerin bereits am Vormittag in den Räumen des Sozialen Wohnservice E37 für über 60 Personen gekocht und dekoriert, um den Menschen in Not einige schöne Stunden zu bereiten. Zahlreiche Personen sind der Einladung gefolgt. Es wurden gemeinsam die zubereiteten Speisen gegessen, musiziert und gesungen, geplaudert – einfach einige gemütliche Stunden verbracht. Zum Abschluss gab es noch vorweihnachtliche Geschenke für die Besucher/innen.

    „Auch wenn wir im Vorfeld viel vorbereiten mussten, hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Einfach schön zu sehen, wie man Anderen Freude bereiten kann“ so der einhellige Tenor der Schüler/innen. „Die Schüler/innen hätten einfach ein Fest für sich selbst veranstalten können. Sie haben aber ein Event für Menschen in Not daraus gemacht. Einfach toll zu sehen, mit welchem Eifer und Freude sie bei der Sache waren. Danke auch an alle Sponsoren, die die Veranstaltung unterstützt haben“, zeigt sich die Lehrerin Frau Petra Eckerstorfer begeistert.

    Wie wir finden eine absolut nachahmenswerte Aktion – „Learning by doing“ wie es kaum besser sein könnte.