Karriere mit Lehre im SPAR-Caritas-Ausbildungsmarkt – Nafis Memedov hat‘s geschafft!

    02.07.20

    Seine Lehre hat er beim SPAR-Caritas Ausbildungsmarkt Asten mit gutem Erfolg abgeschlossen, nun beginnt Nafis Memedov den Zivildienst im Haus für Mutter und Kind der Caritas in Linz. Danach wird der 20-Jährige in den SPAR-Markt Asten als fixer Mitarbeiter zurückkehren.

    Dabei wollte der Linzer eigentlich nie Einzelhandelskaufmann werden, sein Interesse galt der Technik und den Autos. „Aber ich brauchte nach der Polytechnischen Schule eine Ausbildung. Ich hatte vor, nach der Lehre noch etwas anderes zu lernen und dachte mir, ich versuche es mal. Ich sah dann, dass der Einzelhandel richtig Spaß macht – er ist eigentlich super!“ Über den Jugendcoach kam er zur Ausbildung bei der Caritas. Besonders gut gefallen haben ihm die verschiedenen Bereiche und Produktgruppen im Lebensmittelhandel, aber auch das Miteinander der AusbildnerInnen, der Marktleitung, ihrer Stellvertretung und der Lehrlinge. Mit den Anforderungen in einem Supermarkt kommt der junge Mann bestens zurecht. „Bei der Arbeit soll man schnell sein. Mir taugt es, wenn man 25 Rollcontainer mit Ware bekommt und wenn man alles schnell einsortieren kann.“ Dabei ist dem sympathischen jungen Kaufmann wichtig, dass bei der Arbeit der Spaß nicht zu kurz kommt, und auch die vielen Stammkunden im Ausbildungsmarkt wissen das fröhliche Miteinander im Caritas-Markt zu schätzen. Herausfordernd waren die Weihnachts- und die Silvesterzeit, und auch die Corona-Zeit, in der es viele Stunden den Mund-Nasenschutz zu tragen galt.

    Bei SPAR möchte Nafis Memedov die Karriereleiter noch weiter hinaufklettern. Vorher steht aber noch der Zivildienst am Programm. „Ich habe mir das Haus für Mutter und Kind der Caritas angeschaut, mir hat es sehr gut gefallen, weil dort eine eigene Atmosphäre ist. Ich liebe Kinder, ich kann ihnen dort eine schöne Zeit bereiten. Man kann so viel bewirken.“