Virtueller Ausstellungs-Rundgang „Mikro - Makro”

    Vom kleinen Baum zur großen Welt

    Virtueller Rundgang

    Vom kleinen Baum zur großen Welt

    Zur Ausstellung spricht die Kunstwissenschaftlerin Mag.a Dr.in Maria Reitter, Grußworte kommen von Mag. Stefan Pimmingstorfer, Geschäftsführer der Caritas für Menschen mit Behinderungen. Die KünstlerInnen werden von Theresia Klaffenböck, Leiterin KUNST St. Pius, vorgestellt.

    Besondere Zeiten erfordern besondere Lösungen. Daher findet die Führung durch die Ausstellung zu den Arbeiten, die bei den KünstlerInnen-Workshops der KUNST St. Pius heuer im Sommer entstanden sind, diesmal virtuell statt.

    Unter dem Motto “Mikro - Makro“ wurde die große weite Welt unter die Lupe genommen. Im Mal-Workshop wurden kleinere Formate mit kleinen Symbolen geschaffen. Im Bildhauerei-Workshop entstand eine große Weltkugel aus Holz. Beim Fotografie-Workshop war der Boden mit seinen künstlichen Unebenheiten, wie Kanaldeckeln, von Interesse und in der Literaturgruppe entstanden Texte in Anlehnung an Ernst Jandl.

    Beteiligte KünstlerInnen:
    Bildhauerei | Sabine Gross | Silvia Hochmüller | Andreas Kinberger | Patrick Seifriedsberger
    Foto | Maria Altendorfer | Erika Bauernschmid | Hermann Nöhammer | Franz Stadler
    Malerei | Franz Stadler | Christian Mitterlehner | Elisabeth Watzek | Melanie Zuntner
    Literatur | Silvia Hochmüller | Herbert Schinko | Inge Weinberger| Michael Wilhelm

    Künstlerische Leitung der Workshops:
    Herbert Egger, Andrea Groisböck, Robert Kleindienst, Silvia Vorwagner

    Die Originale sind in der KUNST St. Pius bis 6. November 2020 zu sehen. Telefonische Anmeldung zur Besichtigung der Ausstellung in der KUNST St. Pius, Tel.: 07276/2566 - 7532.