Werkstätte Andorf

Eine Frau dekoriert einen Stoff mit Filzwolle.

Menschen mit Beeinträchtigungen, die nach dem Verlassen der Pflichtschule keinen Arbeitsplatz in der freien Wirtschaft finden, erhalten hier eine Beschäftigung.

Ziel ist, je nach individuellen Fähigkeiten Unterstützung und Förderung von lebenspraktischen und arbeitsspezifischen Fähigkeiten.

Zielgruppe:
Für Menschen mit kognitiver – und Mehrfachbeeinträchtigung, welche auf Dauer keinen Arbeitsplatz in der Wirtschaft finden können, gibt es in Andorf in den Werkstätten der Caritas für Menschen mit Behinderungen Arbeit in Form von Dauerplätzen oder integrativer Beschäftigung.