Lehrausbildung Koch/Köchin

Zwei Frauen stehen an der Arbeitsfläche einer Küche und waschen Salat.

Die integrative Lehrausbildung zum Koch/zur Köchin beinhaltet eine verlängerte Lehrzeit oder eine Teilqualifizierung sowie die positive Absolvierung der Berufsschule und das Ablegen der Lehrabschlussprüfung mit anschließender Integration in den Arbeitsmarkt.

Die integrative Lehrausbildung beinhaltet den Erwerb von fachlichen und handwerklichen Kenntnissen und den Unterricht in allgemeinbildenden, betriebswirtschaftlichen und fachtheoretischen Gegenständen laut Lehrplan der Berufsschule.
Zusätzlich wird auf die Schulung sozialer Kompetenzen  z.B. durch Erlebnispädagogik Wert gelegt. Fachschulung wie z.B. Produktpräsentation oder individuelle Nachhilfe runden das Angebot ab.