Bekleidungsgestaltung

Eine Frau sitzt an einer Nähmaschine und näht.

Die Bekleidungsgestaltung ist eine integrative Lehrausbildung in Form einer verlängerten Lehrzeit oder einer Teilqualifizierung im Lehrberuf Bekleidungsgestaltung / Hauptmodul Damenbekleidung, die positive Absolvierung der Berufsschule und das Ablegen der Lehrabschlussprüfung mit anschließender Integration in den Arbeitsmarkt.

Jugendliche 

  • ab Ende der Schulpflicht
  • mit Hörbeeinträchtigung oder Gehörlosigkeit
  • mit besonderem Förderbedarf
  • mit Lernschwächen

Wir bieten eine integrative Berufsausbildung im Lehrberuf BekleidungsgestalterIn
Das bedeutet:

  • Ausbildung mit dualem Ausbildungssystem (Berufschule und Praxis)
  • kleine Gruppe, die eine individuelle Betreuung ermöglicht
  • Kooperation mit diversen Partnern im Zuge der Ausbildung (Schnuppertage, Praktikumsplätze,…)
  • Berufsbild mit guten Zukunftschancen am ersten Arbeitsmarkt
  • fundierte Ausbildung durch AusbildnerInnen mit Erfahrung
  • Wir stehen den Jugendlichen stets mit Rat und Tat zur Seite.

Wir achten besonders darauf, dass folgende Ziele erreicht werden:

  • positiver Abschluss der Berufschule
  • erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung
  • berufliche Integration der Jugendlichen am ersten Arbeitsmarkt