Ausbildung

 

Das Integrative Reitzentrum St. Isidor bietet Ihnen im Folgenden die Möglichkeit, unterschiedliche Ausbildungen und Praktika an.

 

Lehre Pferdewirtschaft

Die Lehre Pferdewirtschaft ist auch in verlängerter Lehre zum Pferdewirtschaftsfacharbeiter oder einer Teilqualifizierung mit Berufsausbildungsassistenz möglich.

 

Lehrwart für integratives Reiten (ehemals Lehrwart Behindertenreiten)

Achtung! Es gibt Änderungen in der Ausbildung Lehrwart für Integratives Reiten

In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kuratorium für Therapeutisches Reiten (OKTR)  konnte eine Verbesserung und Novellierung der Ausbildungsrichtlinien im Bereich des Integrativen Reitens erarbeitet werden.

Die neuen Ausbildungsregulative werden in der ÖAPO (Ausbildungs- und Prüfungsordnung des OEPS) verankert.

Die wichtigsten Änderungen sind:

  • Es gibt bereits ein Zeugnis durch OEPS/OKTR nach dem Basislehrgang (ÜL-Assistent für Integratives Reiten)
  • Voraussetzung für die Zulassung zum Teil 2 Lehrwart für Integratives Reiten sind Mindestausbildungen in der jeweiligen Sparte (auf Niveau Übungsleiter) mit gültiger Lizenz und einen 2-tägigen Ergänzungslehrgang ausgenommen ÜL-Assistenten Integratives Reiten.

 

Voraussetzung für die Eignungsprüfung:

  • RD1, das Western Riding Certificate oder das Islandpferdereitzertifikat.
  • Eigenkönnen im Reiten auf Dressur Niveau der Klasse A bzw. entsprechend Western- und Islandpferdereiten.
  • Longieren eines reiterlosen Pferdes inkl. Theoriekenntnisse.
  • Das Unterrichten entfällt bei der Eignungsprüfung.

 

Lehrinhalte finden Sie in der OAPO www.oeps.at sowie weitere Infos unter www.oktr.at.

 

ACHTUNG!
Förderung der Kurse sind über das Bildungskonto des jeweiligen Bundeslandes möglich. Richtlinien für den zu fördernden Personenkreis finden Sie für Oberösterreich unter www.land-oberoesterreich.gv.at.

 

Ausschreibung finden Sie unter www.oeps.at

 

Übungsleiter Schulsport

Voraussetzungen

- pädagogische Berufsausbildung
- Reitlizenz
- Eignungsprüfung bestehend aus Reiten auf A-Niveau sowie Longieren eines 
  reiterlosen Pferdes


Lehrinhalte finden Sie in der ÖAPO (Ausbildungsprüfungsordnung) des OEPS (österreichischer  Pferdesportverband):www.oeps.at.

Ausgeschrieben werden diese Eignungsprüfung und der Lehrgang auf der obigen Homepage, sowie auf unserer Ausbildungsseite.

 

Fortbildungen

Anerkannte Fortbildungen durch den OEPS (österreichischer Pferdesportverband) werden immer wieder angeboten. Ausschreibungen dazu gibt es auf der Hompage des OEPS sowie auf unserer Ausbildungsseite.

 

Praktika

Es werden für verschiedene Ausbildungen Praktikaplätze angeboten.

z.B. Pferdewirtschaft, Pferdewissenschaft, Tiere als Therapie-Lehrgänge, Sozialpädagogik, BehindertenbetreuerIn sowie Schnupperlehrlinge etc.

Ebenso können bei uns Hospitationen für den Behindertenlehrwart sowie für Hippotherapie und Heilpädagogisches Voltigieren absolviert werden.

 

Qualitätssiegel Erwachsenenbildung

Achtung: Förderungen der Kurse über das Bildungskonto des jeweiligen Bundeslandes möglich. Richtlinien für den zu fördernden Personenkreis unter www.land-oberoesterreich.gv.at für OÖ.