72 Stunden - SOKO invita - Wir beschatten!

Bei Österreichs größter Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, einem Projekt der Katholischen Jugend in Zusammenarbeit mit youngCaritas und Hitradio Ö3, waren von 19. bis 22. Oktober auch Jugendliche in der Caritas-Einrichtung „invita“ in Haibach im Einsatz.

Kräftig „zugepackt“ haben die Jugendlichen in den 72 Stunden in der Caritas-Einrichtung „invita“ in Haibach, wo Menschen mit psychischen Erkrankungen leben. Sie bauten eine Beschattung für die Terrasse und ein Hochbeet. Für die vier Jugendlichen war es das erste Mal, dass sie bei 72h Stunden mitmachen, aber es hat sich auf alle Fälle ausgezahlt. Lorenz D. (15): „Es war viel lustiger als ich es mir vorgestellt habe.“ Und auch Niklas Z. (14) pflichtet ihm bei: „Ich habe mir die Arbeit auch schlimmer vorgestellt, aber gemeinsam haben wir es gut gepackt.“ Wirklich Spuren bei den Jugendlichen hat in den 72 Stunden die Begegnung mit den BewohnerInnen von invita hinterlassen. Es war für alle der erste direkte Kontakt zu Menschen mit Beeinträchtigung. „Was für mich besonders neu und interessant war ist, dass man Menschen um sich herum zu hat, die Sachen vergessen“, erzählt Niklas lächelnd. Für Alice P. (16) war es besonders erschreckend zu sehen, dass es einige Menschen gibt, die an Demenz leiden, nur weil sie zu viel Alkohol getrunken haben. Niklas ist auf eines besonders stolz, dass er in den 72 Stunden gelernt hat: das Holzschneiden mit der Kreissäge!“