Aus morsch, mach neu!

Bei Österreichs größter Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, einem Projekt der Katholischen Jugend in Zusammenarbeit mit youngCaritas und Hitradio Ö3, waren von 19. bis 22. Oktober auch Jugendliche im Bezirk Grieskirchen bei der Caritas-Einrichtung invita im Einsatz.

In der invita-WG der Caritas in Neukirchen lebten die Jugendlichen gemeinsam mit 15 Menschen, die verschiedene psychische Beeinträchtigungen haben. In den 72 Stunden erneuerten sie den morsch gewordene Gartenzaun. BewohnerInnen, Jugendliche und BetreuerInnen halfen dabei zusammen. Mit vollem Elan startete das Projektteam am Mittwoch am Abend erstmals aufgrund des Regens im Innenbereich des Wohnhauses und klebten hier ab und strichen die Wände, was den Jugendlichen besonders gut gefallen hat. Immer wieder ging Putz ab. Dies sorgte erstmals für Überraschung, aber es wurde sogleich mit voller Motivation weitergewerkt. Am nächsten Morgen wurde mit dem Zaun begonnen. Vor vier Jahren wurde ein Teil des Zaunes ebenfalls von einer „72h ohne Kompromiss“-Projektgruppe gebaut und nun arbeiteten die vier engagierten Jugendlichen weiter. Das Maskottchen der Gruppe, das junge Hündchen des invita-Heimes, durfte nicht fehlen und sorgte für freudige Gesichter. Stefanie Weissenberger (14) und Isabella Thalmann (14): „Wir haben nicht nur viel gearbeitet, sondern auch viele interessante Menschen kennengelernt und einen guten Einblick in das Leben dieser Einrichtung bekommen.