Beratung von migrantischen Selbstorganisationen

Liebe Engagierte der MigrantInnen-Vereine,

derzeit finden keine persönlichen Beratungsgespräche oder Workshops statt.
Ich bin aber per Email (edith.fiedler@caritas-linz.at) und Telefon (0664/5006151) erreichbar.
Da wir seitens Caritas OÖ versuchen werden, im Rahmen unserer Möglichkeiten als Informationsdrehscheibe zu arbeiten, melden Sie sich, wenn Sie von uns Informationen erhalten möchten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und natürlich Gesundheit!

Edith Fiedler (Projektleitung)


Die Caritas für Menschen in Not, Abteilung Integration, bietet im Auftrag der Integrationsstelle des Landes OÖ Beratung und Unterstützung von Migrantischen Selbstorganisationen und Schlüsselpersonen mit Migrationshintergrund an.


Ziel des Projekts

MigrantInnen, die sich in unterschiedlicher Form (vor allem ehrenamtlich) für Integration und Zusammenleben in ihren Communities engagieren, sollen in ihrer herausfordernden Doppelfunktion als Ansprechpartner für oberösterreichische Institutionen und für Zugewanderte unterstützt werden.

Zielgruppe

Migrantische Selbstorganisationen (MigrantInnen-Vereine) mit Sitz in Oberösterreich (Schwerpunkt auf Vereinsgründungen in den letzten Jahren) sowie Schlüsselpersonen mit Migrationshintergrund, die integrationsrelevante Aktivitäten und Projekte umsetzen (wollen). Migrantische Selbstorganisationen können Vereine, Initiativen, Interessensvertretungen oder auch religiöse Gruppen sein. Als Schlüsselpersonen werden engagierte MigrantInnen gesehen, die ohne Anbindung an eine formale Organisation Menschen mit Migrationsgeschichte in ihrem Umfeld bei der Alltagsbewältigung unterstützen, und über ein Standing in ihrer Community verfügen.

Angebot

  • Beratungsgespräche, Workshops und Vernetzungsrunden zu konkreten Anliegen aus dem Arbeitsalltag von migrantischen Selbstorganisationen und Schlüsselpersonen mit Migrationshintergrund.
  • Projektcoaching: Unterstützung bei der Entwicklung von der Idee zum Projekt, Hilfestellung beim Aufbau von Kooperationen, Infos zu Förderungen.
  • Partizipative Projektentwicklung: Erprobung einer partnerschaftlichen Projektentwicklung mit einzelnen MSOs zu einem integrationsrelevanten Thema.

Förder- und Auftraggeber