FEMily - für Frauen mit Migrationshintergrund

© Illustration Teresa Bodi

Das Projekt FEMily zielt auf die Stärkung von Frauen mit Migrationshintergrund ab, indem nächste Schritte in Richtung Arbeitsmarkt(wieder)einstieg und Selbsterhaltungsfähigkeit gesetzt werden.

Frauenberatung und Perspektivenarbeit setzen lebensweltorientert an und beziehen den gesamten Familienkontext ein.

Frauen erweitern ihre arbeitsmarktrelevanten Kompetenzen durch praxisorientierte Einblicke in Berufe und Bildungsangebote in Form von Exkursionen, ehrenamtlichem Engagement und im Austausch mit Peers aus MigrantInnen Communities.

Durch das Angebot von Führerschein-Vorbereitungskursen wird den Frauen der Führerscheinerwerb erleichtert, denn eingeschränkte Mobilität ist für viele Frauen mit Migrationshintergrund eine der zentralen Hürden beim Arbeitsmarkteinstieg.

Das Projekt FEMily wird von der Caritas für Menschen in Not, Abteilung Integration in den Regionen Linz, Wels, Steyr und Schärding umgesetzt.

Unsere Zielsetzung:

  • die Stärkung und Kompetenzerweiterung von Frauen mit Migrationshintergrund durch praxisorientierte Einblicke in Berufe und Bildungsangebote und
  • die Förderung von gesellschaftlicher & arbeitsmarktbezogener Partizipation von Frauen mit Migrationshintergrund

Dauer des Projektes: 1. Okt 2020 - 31. Dez 2021

Das Projekt wird gefördert von