Betreuuen und Pflegen

Wellnessnachmittag für Haut und Seele

An einem Wellnessnachmittag wurden die BewohnerInnen unseres Seniorenwohnhauses Karl Borromäus von Kräuterfachfrau Sonja Zauner und von den Caritas-Mitarbeiterinnen Claudia Freudenthaler, Sandra Haslinger und Claudia Riener verwöhnt.

Bei einem erfrischenden Fußbad mit Meersalz und Rosmarin konnten sich die BewohnerInnen einmal so richtig verwöhnen lassen. Die Hände und der Nacken wurden unter Anleitung von Sonja Zauner mit Johanniskrautöl massiert. Für die trockene Kopfhaut hat Sonja Zauner ein Pflegeöl zubereitet aus Mandelöl, Nachtkerzenöl und Geraniumöl und für das Gesicht gab es eine Maske mit Topfen und Honig sowie anschließend eine feuchtigkeitsspendende selbst hergestellte Gesichtscreme. Entspannungsmusik und der Kräutertee trugen ebenfalls zum Wohlbefinden bei. Die Kräuter für die Pflegeprodukte sind aus dem hauseigenen Garten deren Wirkung auf Haut und Seele von Sonja Zauner während der Anwendungen erklärt wurden.

Die SeniorInnen haben die Wellnessbehandlung sichtlich genossen. Wellnessgast Heidelinde Braier sagte: „So eine Behandlung habe ich meine ganzen 73 Jahre nicht gehabt“. Auch Margarethe Heinzl und Luise Dobretsberger waren glücklich und berichteten am nächsten Tag, dass Sie sehr gut geschlafen hätten. Aufgrund der positiven Rückmeldungen beabsichtigt Sonja Zauner zukünftig gemeinsam mit den Kolleginnen einmal im Monat einen solchen Wellnessnachmittag für die BewohnerInnen anzubieten.