Betreuuen und Pflegen

Ausflug in die Kindheit - BEWO Gaflenz

Kürzlich machten sich die SeniorInnen vom Betreubaren Wohnen Gaflenz mit ihrer Hausleiterin Daniela Henöck auf den Weg nach Niederösterreich. Das Ziel war die sogenannte Atschreith bei Waidhofen/Ybbs. Die Atschreith liegt etwas erhöht, so dass man einen wunderschönen Rundblick bis auf den Sonntagberg und seine Basilika hat.

Doch nicht die Schönheit der Natur war Grund für dieses Reiseziel, sondern die Tatsache, dass Helga Leitner, eine Bewohnerin des Betreubaren Wohnens Gaflenz, hier geboren und aufgewachsen ist.
Die Atschreith war früher im Besitz der Familie Rothschild mit großen Waldbesitzungen und einer schönen Jagdvilla. Der Vater von Helga Leitner war im Dienst der Familie Rothschild, weshalb
die Familie in einem kleinem Haus im Wald wohnen durfte. Herta Leitner erzählte den Mitreisenden viele Geschichten von früher, wie beschwerlich, aber auch wie schön ihre Kindheit war. U.a. erzählte sie, dass sie ab ihrem 6. Lebensjahr jeden Tag – im Winter wie im Sommer – 2,5 Std. hinunter nach Zell in die Schule marschiert ist, und wieder dieselbe Strecke nach Hause zurück. Dabei ging ihr manchmal der Schnee bis zur Hüfte. Solche Schulwege kann man sich gar nicht mehr vorstellen!

Alle AusflüglerInnen, die gut zu Fuß waren, gingen die Strecke von der Jagdvilla zum Elternhaus, die anderen wurden ein Stück mit dem Auto transportiert, so dass es für alle gut gepasst hat. Es war jedenfalls eine wunderschöne, interessante Reise in die Vergangenheit.