Betreuuen und Pflegen

Gesellig sein und Gutes tun - Bierschwestern als helfende Engel

Foto: Eveline Wagner (vorne Mitte) und DGKS Helga Hofinger (vorne links) bei der Schecküberreichung an DGKS Martina Zeininger, Teamleitung der Mobilen Pflegedienste (vorne rechts), flankiert von einem Teil der insgesamt 28 Grieskirchner Bierschwestern

 

Dass die Grieskirchner Bierschwestern gemeinsam mit der Brauerei Grieskirchen nicht nur dem blonden Gerstensaft frönen, sondern auch Gutes tun, hat sich auch heuer wieder eindrucksvoll bewiesen. Beim schon traditionellen Bierstacheln im Advent wurden mit dem Ausschank von gestacheltem Weihnachtsbock und dem Verkauf selbstgemachter Köstlichkeiten 2.565 Euro gesammelt und den Mobilen Pflegediensten der Caritas Grieskirchen zum Ankauf eines Flächenlasers zur Behandlung von offenen, chronischen und daher besonders schmerzhaften Wunden für alte Menschen und Langzeitkranke gespendet. Möglich wurde diese Unterstützung auch mithilfe der Sponsoren Haberfellner Mühle, Bäckerei Burghart, Sparmarkt Hochhauser und Medewo Verpackung.

Genießen, die Geselligkeit fördern und dabei noch helfend aktiv sein – das ist das Motto der Grieskirchner Bierschwestern seit ihrem Bestehen. Und so gehört das eindrucksvolle Bierstacheln vor der Brauerei schon zu einer beliebten Adventstradition in der Braustadt. Auch diesmal kamen wieder hunderte Besucher und Besucherinnen, um sich diesen einmaligen Biergenuss nicht entgehen zu lassen und dazu die herzhaften Schmankerl und selbstgemachten Kekse der Bierschwestern zu genießen.

Der Erlös von 2.565 Euro wurde nun der Caritas für den Ankauf eines mobilen Lasers zur Wundbehandlung übergeben. Teamleiterin der Mobilen Pflegedienste Martina Zeininger von der Caritas Grieskirchen übernahm die großzügige Spende und bedankte sich schon im Vorhinein im Namen all jener, denen ihre Schmerzen in Zukunft durch den Einsatz des Geräts erleichtert werden.