72 Stunden - Schülerinnen im Nähfieber

Bei Österreichs größter Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, einem Projekt der Katholischen Jugend in Zusammenarbeit mit youngCaritas und Hitradio Ö3, waren von 19. bis 22. Oktober auch Jugendliche im Seniorenwohnhaus Karl Borromäus in Linz im Einsatz. Dort gestalteten sie für demenzkranke BewohnerInnen zu deren Förderung und Aktivierung selbst gemachte Nesteldecken.

Bestens gelaunt und hoch motiviert sitzen 5 Schülerinnen vom Borg Schärding mit ihrer Lehrerin bei den Nähmaschinen. Dazu gesellt hat sich außerdem Vahid, ein 18-jähriger Asylwerber aus Afghanistan. Er hat im Iran mehrere Jahre als Schneider gearbeitet und ist froh, wieder einmal nähen zu dürfen. Seit 5 Monaten lebt er in einem Flüchtlingshaus der Caritas in Linz.

Die 15-jährigen Schülerinnen Helena und Hanna sind begeistert von der Aktion: „Das Projekt ist sehr cool und stärkt unsere Klassengemeinschaft. Die BewohnerInnen sind sehr interessiert, helfen mit. Wir können gut mit ihnen ratschen, sie sind voll lieb.“

Ida ergänzt: „Wir sind voll im Nähfieber. Ich wechsle schon die 3. Unterspule! Burgi, eine langjährige Bewohnerin, hilft uns beim Stecknadel stecken und etlichen anderen Tätigkeiten. Dass wir im Team arbeiten, jede/r für jeden was mitmacht und Ideen hat, ist super. Wir schlafen ja auch alle gemeinsam in einem Raum. Selbst da funktioniert das Zusammenleben prima und alle halten sich an die vereinbarten Regeln.“

"Das macht glücklich" meint Helena, nachdem die 6 liebevoll gestalteten Deckchen den BewohnerInnen des Seniorenwohnhauses übergeben wurden. "Es ist so schön, jemandem eine Freude machen zu können" so Helena. Gerade noch eine Stunde zuvor sind die Schülerinnen gemeinsam mit Vahid zusammengesessen und haben den letzten Feinschliff der Deckchen vorgenommen. Da wurde eifrigst der letzte Knopf angenäht, das letzte Bändchen zum Knüpfen angebracht oder der Reißverschluss nochmals befestigt. Zu diesem Zeitpunkt sind alle schon ganz aufgeregt, endlich ihr vollbrachtes Werk zu übergeben.

Und es hat sich gelohnt. Mit Freude und großem Interesse wurden die Decken von den BewohnerInnen angenommen. Dabei fanden diese so großen Anklang, dass gefragt wurde, ob die Mädchen nicht für jede Bewohnerin und jeden Bewohner ein eigenes Deckchen machen könnten!

  • „72 Stunden ohne Kompromiss“ im Seniorenwohnhaus Karl Borromäus

  • „72 Stunden ohne Kompromiss“ im Seniorenwohnhaus Karl Borromäus

  • „72 Stunden ohne Kompromiss“ im Seniorenwohnhaus Karl Borromäus

  • „72 Stunden ohne Kompromiss“ im Seniorenwohnhaus Karl Borromäus

  • „72 Stunden ohne Kompromiss“ im Seniorenwohnhaus Karl Borromäus