Reinigungstechniker-Lehre für beeinträchtigte Jugendliche

Eine Jugendliche mit einer älteren Frau in Arbeitskleidung und mit Reinigungsutensilien, beide lächeln.

Jugendlichen mit Beeinträchtigung erhalten im Caritas-Seniorenwohnhaus Schloss Hall ab sofort eine Ausbildung zum „Reinigungstechniker“. Das Projekt soll Jugendlichen die Chance geben, einen Lehrberuf zu erlernen und so einen Beruf im ersten Arbeitsmarkt zu finden.

Vor kurzem hat die 17 jährige Cornelia Krenn ihre Ausbildung begonnen. Ute Strimitzer steht ihr als einschulende Fachkraft zur Seite. „Cornelia ist sehr freundlich und umsichtig. Sie kommt bei den BewohnerInnen sehr gut an“, zeigt sie sich begeistert.

„Die Arbeit gefällt mir super gut – ich hab auch schon einige SeniorInnen besser kennen gelernt und freu mich immer auf sie“, so die Reinigungstechnikerin in Ausbildung.

„Ich freue mich, dass wir somit jungen Menschen mit Beeinträchtigung eine sinnvolle Beschäftigung anbieten können, damit sie ihren Lebensunterhalt selbstständig bestreiten können“, erklärt Heimleiterin Angelika Krallinger, BA.